Steuernummer für die Imkerei

  • top. Steuerberater beauftragen für 40€ Ersparnis pro Jahr. Jetzt haben die mich bestimmt im Focus.

    Ohne das Forum hätte ich nicht damit angefangen...

    Falls mich dennoch jemand unterstützen möchte, bitte über PM Kontakt herstellen, Rest dann über andere Kanäle.

    Wäre bestimmt auch interessant in Hinblick auf Wolfgangs Spezial bei Ralf...

    Steingarten ist Keingarten
    Für alle die, die kein Imker sind: gemeint ist Schottergarten, reimt sich aber nicht so prickelnd...

  • und ich konnte das ganze einfach per E-Mail / Telefon machen, gab dann noch zwei drei E-Mails hin und her und ich bin von den Monatlichen Nullmeldungen befreit worden und darf jetzt ne Jahresmeldung per Anlage L/13 machen.


    Begründung vom FA: Sie sind der einzige Imker im Kreis, wir hatten zwar mal einen aber der hat den Kreis geändert. Naja was soll man sagen, ein Imker im Ort hat 250 Völker, der andere 120 und im Kreis gibt es nich ein paar in der Größe.

  • Hallo WFLP


    Ich habe im Moment das Problem das mir mein zuständiges Finanzamt keine Steuernummer geben will. Angeblich müsste man das nicht bei einer Völkerzahl von kleiner 30.

    Was kann ich als Laie denn da jetzt machen?

    Danke

    :D
    Es geht doch um die Umsatzsteuer. Da haben Völkergrenzen nichts zu suchen.

    "Das Wort gleicht der Biene: Es hat Honig und Stachel."

  • Was kann ich als Laie denn da jetzt machen?

    Leider sitzt in den Finanzämtern auch nicht nur die schiere Fachkompetenz. Am besten erklärte man das denen noch mal genau. Im Zweifel zu einer höheren Stelle durchstellen lassen.

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)