Nosema/Ruhr? Eure Hilfe ist gefragt

  • Die ganzen Neuen rudern herum und belegen mit etwas Glück einen Kurs, wenn grad irgendwo zufällig was frei war und Zeit und Interesse genug vorhanden sind. Selbstverständlich ist das nicht. Und was vermittelt so'n Kurs?

    rase In dem Punkt hast du nicht ganz recht . Ich habe 5 Jahre lang geimkert mit 4-5 Völkern. Mir sind fast jedes Jahr meine Völker eingegangen. Mein Bienenvater und der Verein hat sich redlich um mich gekümmert und mir immer neue Tipps gegeben. Immer mit dem gleichen negativen Ergebnis. Ich hatte dann die Idee mir das von Profis anzuschauen und nicht mehr auf meinen Bienenvater und meine Vereinskollegen zu hören. Nach kurzen Recherchen bin ich auf die hier so verhassten Liebig und Aumaier gestoßen. Ich habe dann einen Kurs bei Aumaier und einen Kurs bei Liebig belegt. Das ist jetzt 5-6 Jahre her. Mittlerweile habe ich viel mehr Völker. Und es ist mir seitdem nie wieder ein Volk an Varroa eingegangen. Ich habe einfach nur konsequent das gelernte umgesetzt .Das zeigt doch das man auch mit Kursen etwas lernen kann.

  • Ich kann das nur bestätigen, habe bei beiden viel gelernt auch — auch wenn sie etwas dogmatisch sein mögen — es funktioniert und wir haben erfolgreich und ohne Verluste die ersten drei Jahre geschafft — zuhören, selber denken, konsequent handeln