Die Kaukasische Biene

  • Na ja, ob sie sich tatsächlich unterscheidet. Golz betont besonders den festen Wintersitz und die damit verbundene gute Überwinterung der Völker.

    Mit was möchtest du vergleichen? Wie viele Völker möchtest du zum „Testen“ einsetzen?


    Wenn der „Test“ erfolgreich war, wie möchtest du diese Eigenschaften erhalten?

  • Golz beschreibt, dass er auf jedem seiner Stände kontinuierlich jeweils vom besten Volk nachgezogen und entsprechend umgeweiselt hat und auf diese Weise bestimmte Merkmale erbfest verankert hat. Aber da sind wir dann schon mitten in der (ideologischen) Grundsatzdiskussion über die Möglichkeiten und Grenzen der Zucht. Diese möchte ich hier garnicht führen. Ich bin erstmal einfach nur interessiert...

    Referenzpunkt ist übrigens meine Feld-, Wald- und Wiesenmischung mit Carnicaschwerpunkt.

  • Schaut mal bei Google rein, da steht, etwas genauer über die Kaukasier Biene drin. In Polen wird damit experimentiert. In Deutschland spiel sie keine Rolle. Ist auch für unser Klima geeignet. Vielleicht kann das mal jemand verlinken.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • ...Golz betont besonders den festen Wintersitz und die damit verbundene gute Überwinterung der Völker.

    Das verstehe ich nicht. Sitzt Dir Deine Carnica-Landrasse im Winter zu locker? Welche Verbesserung erhoffst Du Dir durch die caucasica - weniger Winterfutterverbrauch?

    M.E. hängt eine gute Überwinterung heutzutage zuallererst von der Gesundheit und dem Fettkörper der Winterbienen ab (resp. von vielfältiger Pollenversorgung ab Juli bis Oktober und wenig Schädigung durch Varroa), die ein Bienenvolk zahlreich erbrütet hat und beherbergt. Dafür dürfen solche starken Völker auch mehr Winterfutter verbrauchen und sollen nicht unter Mangel leiden bzw. auf Hungerkünste ausgelesen werden.

  • Hallo,

    wenn ich mich recht erinnere gab bis in die achtziger Jahre in Zandt/Bayerischer Wald eine Imker/Züchter und Beutenbauer, Georg Weiss, der Kaukasier vermehrte und vertrieb. Vielleicht weiß ja Heike Aumeier aus Zandt was aus dieser Zucht geworden ist. Der Nachfolger vertrieb bis 2017 noch Honig und Königinnen aus eigener Imkerei und schreibt aber im Netz von Carnica-Zucht.

    Gruß Eisvogel

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk

  • Das mit Völker selektieren bekomme ich schon gut hin, z.B ist mein erstes Volk ziemlich ruhig aber baut mir zuviel Wild und es benutzt nur wenig Propolis.

    Ich könnte ja eine Kaukasische Königin in ein Dadant Volk tun und den kleinen Bogenschnitt verwenden um Königinnen nachzuziehen.

  • Das mit Völker selektieren bekomme ich schon gut hin, z.B ist mein erstes Volk ziemlich ruhig aber baut mir zuviel Wild und es benutzt nur wenig Propolis.

    Ich könnte ja eine Kaukasische Königin in ein Dadant Volk tun und den kleinen Bogenschnitt verwenden um Königinnen nachzuziehen.

    :thumbup:8o||

    3 Völker, Langstroth Flachzarge / 8 Frame, Honigraum FlowHive

  • Das mit Völker selektieren bekomme ich schon gut hin, z.B ist mein erstes Volk ziemlich ruhig aber baut mir zuviel Wild und es benutzt nur wenig Propolis.

    Ich könnte ja eine Kaukasische Königin in ein Dadant Volk tun und den kleinen Bogenschnitt verwenden um Königinnen nachzuziehen.

    :thumbup:8o||

    Manchmal weiß ich hier echt nicht, ob ich :D oder ;( soll.

  • ich empfehle erst mal 500 Volksjahre (= 100 Völker 5 Jahre lang oder 10 Völker 50 Jahre lang bewirtschaften) zusammen kommen zu lassen. Dann klappte es auch - so einigermaßen.


    Mir ist aber schon aufgefallen, dass es hier im Forum unglaublich viele Naturtalente gibt, die es wesentlich schneller schaffen.


    Viele Grüße aus Oberbayern


    Philipp

  • Das mit Völker selektieren bekomme ich schon gut hin, z.B ist mein erstes Volk ziemlich ruhig aber baut mir zuviel Wild und es benutzt nur wenig Propolis.

    Ich könnte ja eine Kaukasische Königin in ein Dadant Volk tun und den kleinen Bogenschnitt verwenden um Königinnen nachzuziehen.

    :thumbup:8o||

    Manchmal weiß ich hier echt nicht, ob ich :D oder ;( soll.

    Entschuldigung ich meinte vergleichen. Wenigstens kann ich als ausrede sagen dass ich Zelten war

  • Das mit Völker selektieren bekomme ich schon gut hin, z.B ist mein erstes Volk ziemlich ruhig aber baut mir zuviel Wild und es benutzt nur wenig Propolis.

    Ich könnte ja eine Kaukasische Königin in ein Dadant Volk tun und den kleinen Bogenschnitt verwenden um Königinnen nachzuziehen.

    :thumbup:8o||

    Manchmal weiß ich hier echt nicht, ob ich :D oder ;( soll.

    Entschuldigung ich meinte vergleichen. Wenigstens kann ich als ausrede sagen dass ich Zelten war

    Wenn du dir weiteren intensiven Imkerjahren diesen Thread erneut durchliest, wird dir diese Ausrede nicht genügen.


    Jetzt nochmal ganz deutlich: „Teste“ doch zuerst einmal die hier verbreiteten Rassen (Carnica, Buckfast, Dunkle). Und wenn du dann mit viel züchterischer Erfahrung zu der Erkenntnis gelangst, dass du noch nicht das Richtige gefunden hast und dir die kaukasische Biene weitere Zuchtfortschritte bringen wird, dann aktivieren wir diesen Thread wieder.


    Grüße vom Apidät

  • Ich bin mit meinen Königinnen zufrieden aber ich bin einfach neugierig. Aber ich könnte einfach eine Bestellen in einen Ableger hängen und dann werde ich das Volk beobachten und Unterschiede hier in diesen Thread schreiben. Da es glaub ich im Imkerforum keinen gibt der Erfahrungen mit dieser Biene hat. Dann kann ich ja später noch immer Züchten wenn sie eine gute Weisel ist.