Historische Bienenlehre

  • Hallo Zusammen,


    Ich habe zu Weihnachten ein historisches Fachbuch mit dem Namen "Der praktische Bienenzüchter" von A. Schulzen, aus dem Jahr 1920 geschenkt bekommen.

    Hierzu habe ich verschiedene Fragen:

    1. Kennt jemand ältere Werke die frei erwerbbar und empfehlenswert sind? (Außer die von Bruder Adam - habe ich bereits)

    2. Hat jemand Erfahrungen mit solchen Werken, ob hier vllt noch verstecktes Wissen schlummert, was über die Jahre verloren oder in Vergessenheit geraten ist?

    Habe zumindest sehr oft das Gefühl, dass wie fast in allen Bereichen des Lebens, Problemstellungen thematisiert werden die andere Personen schon sehr viel früher bewältigen mussten und somit sehr viel hier redundant ist.

    3. Hat jemand Erfahrungen wo man alte Imkereiausrüstung und Literatur beschaffen könnte, abgesehen von Flohmärkten, ebay und solchen Foren?


    Habe das Buch nur mal quergelesen und bin eigentlich verwundert, dass die Imkerei sich in den 100 Jahren eigentlich nicht verändert hat. Außer, dass es nochmal gefühlt 1000 andere Betriebsweisen und Beutenformen gibt. Einer der wenigen im Buch beschriebenen Beuteformen die es heute noch gibt, ist z.B. Dadant. Was für mich ganz klar für Dadant spricht - auch wenn ich selbst hauptsächlich auf DNM imkere. Aber DNM scheint es ja auch schon eine Weile zu geben, nur dass diese eher umfunktioniert wurde zu Magazinimkerei - wenn ich das richtig verstanden habe.


    Ich bin kein großer Fan von reinen Meinungen. Was zählt sind für mich Fakten und Erfahrungen.


    Falls dieses Thema schonmal thematisiert wurde, schickt mir gerne den Link. Habe aber bisher nichts vergleichbares gefunden. Liegt aber vllt. auch daran, dass ich neu hier bin.


    Grüße,

    toobeekeeping

  • Ob da vergessenes Wissen schlummert, weiß ich nicht. Ich finde es aber immer wieder erstaunlich, wie viel schon bekannt war und dass manche neue Sau, die durchs Dorf getrieben wird in Wirklichkeit ein alter Hut ist.

    Antiquarische Bucher findet man am gut unter: www.zvab.com


    Wolfgang

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)

  • 2. Hat jemand Erfahrungen mit solchen Werken, ob hier vllt noch verstecktes Wissen schlummert, was über die Jahre verloren oder in Vergessenheit geraten ist?

    Neben der Imkerei, ist das sammeln von alten und neuen Bienenbüchern mein Nebenhobby. Ich kann dir bestätigen, das in den alten Lehrbüchern viele interessante Hinweise enthalten sind , die heute noch Gültigkeit haben. Vieles ist aber auch überholt und auf den neuen Stand gebracht und das ist gut so. Aber wer meint, die Imkerei heute neu erfinden zu müssen, der liegt völlig falsch.


    Ich bin vor etwa 1 Stunde auf den Hinweis, hier im Forum, über ein neues Buch gestoßen, das die in deinem Zitat erwähnten Punkte aufgreifen soll.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Augen auf - bei ebay, Buchbörsen, Anzeigen und Flohmärkten und Nachfragen, wenn einzelne Stücke angeboten werden. Oder Altimker ihre Aktivitäten reduzieren.

    Mit Bienenbeuten und Material aus unbekannter Quelle wäre ich vorsichtig, wenn es den Anforderungen einer Desinfektion mit hoher Hitze oder Natronlauge nicht standhält. Alte Strohbeuten aus unbekannter Herkunft würde ich deshalb nicht offen stehen lassen oder verwenden.

  • ´Der praktische Imker` von Heinrich Storch , Fachlehrer für Bienenzucht und Ehrenimkermeister des

    Deutschen Imkerbundes in Marburg / Lahn

    Neu bearbeitet von Dr. Karl Dreher , Landes- Lehr- und Versuchsanstalt für Imkerei, Mayen / Eifel

    ohne Jahr und Verlag , Bestellung beim Autor , Jahr circa 1950er

    Ich habe das Buch mal über die von WFLP in #2 genannte Plattform erstanden ( Geduld bringt

    Rosen ).

    Aus dem Englischen übersetzt- Shoshin ... bedeutet "Anfängergeist " ( beginner´s mind ). Es bezieht sich auf eine Haltung der Offenheit, Eifer und des Fehlens von Vorurteilen, wenn man ein Fach studiert, selbst wenn man auf fortgeschrittenem Niveau studiert, genauso wie es ein Anfänger tun würde. Quelle: Wikipedia ( Englisch)

  • ...

    1. Kennt jemand ältere Werke die frei erwerbbar und empfehlenswert sind? (Außer die von Bruder Adam - habe ich bereits)

    ...

    Ferdinand Gerstung - "Der Bien und seine Zucht

    Gerstung´s ´Der Bien und seine Zucht ` kannst Du hier :


    http://digital.zbmed.de/apidologie/content/titleinfo/2952603


    online im Original lesen, oder Dir in pdf´s herunterladen.

    Bedenke, wer hier potentiell alles mitliest im Forum. Meiner Erfahrung nach steigen die Preise auf den

    diversen Plattformen sofort, daher meine Anmerkung : Geduld bringt Rosen.

    Aus dem Englischen übersetzt- Shoshin ... bedeutet "Anfängergeist " ( beginner´s mind ). Es bezieht sich auf eine Haltung der Offenheit, Eifer und des Fehlens von Vorurteilen, wenn man ein Fach studiert, selbst wenn man auf fortgeschrittenem Niveau studiert, genauso wie es ein Anfänger tun würde. Quelle: Wikipedia ( Englisch)

  • In diesem Faden


    Bienenbücher Online - Sammelthread


    findest Du auch viel historische, kostenlos online verfügbare historische Imker/ Bienen Literatur.

    Aus dem Englischen übersetzt- Shoshin ... bedeutet "Anfängergeist " ( beginner´s mind ). Es bezieht sich auf eine Haltung der Offenheit, Eifer und des Fehlens von Vorurteilen, wenn man ein Fach studiert, selbst wenn man auf fortgeschrittenem Niveau studiert, genauso wie es ein Anfänger tun würde. Quelle: Wikipedia ( Englisch)

  • Falls Du Dich Bienenliteratur forschend betätigen möchtest, wirst Du vermutlich auch fündig beim

    Privatwissenschaftlichen Archiv Bienenkunde Landau / Pfalz :


    http://www.bienenarchiv.de

    Aus dem Englischen übersetzt- Shoshin ... bedeutet "Anfängergeist " ( beginner´s mind ). Es bezieht sich auf eine Haltung der Offenheit, Eifer und des Fehlens von Vorurteilen, wenn man ein Fach studiert, selbst wenn man auf fortgeschrittenem Niveau studiert, genauso wie es ein Anfänger tun würde. Quelle: Wikipedia ( Englisch)

  • Hallo, habe vor kurzen im Internet antiquarisch die Leipziger Bienenzeitung Jahrgang 1953 (mein Jahrgang) erworben. Darin gibt es Hinweise auf Fachliteratur. Es sind fast alle Jahrgànge in gebundener Form erhältlich. Sehr interessant dort drin zu stöbern.

  • Wenn du das vom Jahrgang 1952 bekommen könntest hättest du ein Schnäppchen gemacht, mit noch interessanteren Themen. z.B. "Bienenphysikalisches Fehlerregister"

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)