Ringversuche zur Definition "Bienenwachs"

  • In der aktuellen Ausgabe 6/2018 des D.I.B. Aktuell findet sich auf Seite 9 folgende Meldung:


    Kriegen wir da nun doch endlich bald (?) Klarheit, was eigentlich Bienenwachs ist?

    Das wäre ja doch mal ein Anfang.


    Gruß, Jörg

    Eine Fischsuppe aus einem Aquarium zu machen, ist leichter als ein Aquarium aus einer Fischsuppe.

  • Hoffen wir es! Ich hab da aber andere Befürchtungen und setze mehr auf das was auf EU Ebene angestoßen wurde. Da sitzten dann noch genug andere die das anders sehen wie unser DIB

    Gruß Markus


    Ubi apis, ibi salus 
    Wo Bienen sind, dort ist Gesundheit

  • Wie ist denn der Stand auf EU-Ebene?

    wenn man das genau wüsste. Da sind aber einige Länder mit im Boot und ganz vorneweg die Belgier.

    Zumindest haben wir dann etwas rechtsverbindliches was EU weit gilt und nicht irgend eine "klein"Lösung die vermutlich nicht einmal eine Rechtskraft hat.

    Der DIB wird sich da kaum darauf einlassen hier etwas richtig fest zu zurren und liebt es lieber schwammig

    Gruß Markus


    Ubi apis, ibi salus 
    Wo Bienen sind, dort ist Gesundheit

  • Es wäre schon ein Fortschritt, wenn es eine ges. festgelegte Qualitätsdefinition gäbe - im Sinne des Ursprungs und dem Ausschluss von Zusätzen während der Verarbeitung bis auf die notwendigen Hilfsstoffe, die per Deklaration anzugeben wären. Dazu die Festlegung eines Chargenbegriffs und unabhängige Kontrollen durch Dritte bei den Verarbeitern.


    Ich könnte mir eine "Definition von BW" ohne Kontrollinstanz nicht vorstellen.

  • Der DIB wird sich da kaum darauf einlassen hier etwas richtig fest zu zurren und liebt es lieber schwammig

    Es ist zu befürchten, daß wir Imker der allgemeinen Entwicklung längst weit hinterherhinken. Bspw. die Lebensmittelindustrie hat bereits 2017 eine "Toolbox zur Vermeidung von Einträgen unerwünschter Minaralölkohlenwasserstoffe in Lebensmittel" herausgegeben. Die ist nicht nur im Hinblick auf die offenbar längst etablierten Fachbegriffe für die unterschiedlichsten Arten von Wachsverfälschungen und die Möglichkeiten und die Grenzen der etablierten Analysemethoden auch für Imker sehr interessant zu lesen. Leider kann ich sie nicht direkt verlinken. sie ist aber leicht mit Suchmaschinen zu finden.

  • Kriegen wir da nun doch endlich bald (?) Klarheit, was eigentlich Bienenwachs ist?

    Für mich ist das schon seit dem vorigen Jahr klar. Das ist Jungfernwachs, Baurahmenwachs und Entdecklungswachs, von meinen Bienen, das ich zu MW verarbeiten lasse. Meine MW liegen für nächstes Jahr schon bereit.


    Ich denke so eine vollkommene Klarheit wird es wohl nicht geben, meine ich, da spielen zu viele Faktoren eine Rolle.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)