Ätznatron und die richtige Entsorgung

  • Hallo zusammen,


    mit der Verwendung von Ätznatron entsteht bei mir die Frage der richtigen Entsorgung.
    Wie entsorgt ein umweltbewusster Imker sowas?


    Grüße Franz

  • Hallo,


    ich schätze, du meinst eine angefertigte Lösung also Natronlauge. Du kannst sie mit Essig neutralisieren und dann in den Abfluss kippen. Wenn du es ganz genau kontrollieren willst verwende Lackmuspapier um sicher zustellen, dass die Lösung neutral ist.

    42

    ganz sicher

    nur nicht beim bee-space

  • Liebe Imkerfreunde,


    mit Branntkalk (CaO) oder Löschkalk (Ca(OH)2) 2 g / l Wasser läßt sich auch gut desinfizieren!


    Das ist dann Gartendüngung! :smile:


    Gruss Friedhelm

  • Liebe Imkerfreundinnen und Imkerfreunde,


    mein Namensbruder hier unter den Imkern bat mich darum das näher zu erklären.


    Löschkalk in wässriger Form ist hervorragend dazu geeignet Organismen wie Bakterien, Pilze und auch Insekten abzutöten.


    Wenn sich das CO2 in der Luft mit Ca(OH)2 verbindet entsteht CaCO3, d. h. normaler Kalk. Jeder Kalk ist ein guter Dünger im Garten zum Anheben des pH Wertes und zur Bodenstabilisierung, Böden sollten für die meisten Pflanzen im pH Bereich neutral 6,5-7 sein!


    Zum Desinfizieren mit Natronlauge oder Ethanol oder Löschkalk sollten die Gegenstände mind. 15 min benetzt bleiben!


    Gruss FB