Topfspüle im Abfüllraum?

  • Ja. Aber wir waschen ja keine Lebensmittel.

    Sieht natürlich anders aus, wenn jemand auch Honigmischungen anbietet oder die Zitronen für seinen Likör wäscht usw.

    Aber wenn es ein reiner Schleuder- und Abfüllraum ist?

    Gruß Michi ☮ ------------- Spezialisierung ist was für Insekten! :-D

    🖖🏿Dif-tor heh smusma🖖🏿

  • Mein Kontrolleur sagte, das zweite Waschbecken ist für die Geräte.

    Händewaschbecken muss davon getrennt sein. Am liebsten sähe er sogar getrennte Wasserhähne.

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)

  • http://www.inoxspecial.it/offe…ca__100-4183_offerte.html

    Habe an so eine Topfspüle gedacht. Nach dem Schleudern wird weiterhin draussen gekärchert. Im Verarbeitungsraum soll übers Jahr das Melitherm, die leeren Kübel, die Abfüllmaschine usw. gereinigt werden. Zur Not kann ich ja nach so einer Putzsession den Entfeuchter laufen lassen. Hätte am liebsten einen eigenen Raum dafür, ist aber nicht machbar.

  • Es müssen an geeigneten Standorten genügend Handwaschbecken vorhanden sein. Diese müssen Warm- und Kaltwasserzufuhr haben;

    darüber hinaus müssen Mittel zum Händewaschen und zum hygienischen Händetrocknen vorhanden sein. Soweit erforderlich, müssen

    die Vorrichtungen zum Waschen der Lebensmittel von den Handwaschbecken getrennt angeordnet sein.

    Handwäsche geht extra, Handwaschbecken direkt nebenan. Diese Spüle dient ausschließlich dem Reinigen der Arbeitsgeräte, selbstverständlich mit Warm- und Kaltwassermöglichkeit.


    Wenn ich auch die Diskussion über die Berliner Veterinäre verfolge, scheinen Veterinäre überall unterschiedliche Rechtsauffassungen zu vertreten.


    Ich kenne hier auch Veterinäre die schei... zeigen ihre Nachbarn wegen Kleinigkeiten an, kenne aber auch einen quasi Einsiedler, der sich gegen genau diese Person gerichtlich wegen zu häufiger Kontrollen erfolgreich gewehrt hat.


    Wahrscheinlich alles eine Sache der Auslegung.

  • Macht es euch nicht so kompliziert, aus Bundeswehraltbeständen bekommt man eigentlich sehr günstig Spültische mit Doppelbecken. Das ist definitiv eine Anschaffung die man nicht bereuen wird. Die Becken sind groß und Tief genug um darin ca. 80 Gläser auf einmal einzuweichen.

  • Auf dem Markt reicht für ein Handwaschbecken mit Kalt/Warmwasser, um offene Speisen zu verkaufen - da reichen die Stiebel Eltron Bedarfserhitzer, Eimer werden staubgeschützt in den Schleuderraum transportiert, Gläser später im Abfüllraum. Der Rest passiert in der Waschküche oder Geschirrspüler. Die Reinigung der Schleuder passiert in der Schleuder.


    Bei der Einstufung Berufsimker muß man anders kalkulieren mit dem Flächenbedarf, aber bei 3x3m sind Doppelspülen für Körbe Illusion. Beispiele Schleuderraummobil von Bernhard (bienenjournal?) oder Wolfgang.


    Gruß Fred

  • Auf dem Markt reicht für ein Handwaschbecken mit Kalt/Warmwasser, um offene Speisen zu verkaufen - da reichen die Stiebel Eltron Kochendwassererhitzer, Eimer werden staubgeschützt in den Schleuderraum transportiert, Gläser später im Abfüllraum. Der Rest passiert in der Waschküche oder Geschirrspüler. Die Reinigung der Schleuder passiert in der Schleuder.


    Bei der Einstufung Berufsimker muß man anders kalkulieren mit dem Flächenbedarf, aber bei 3x3m sind Doppelspülen für Körbe Illusion. Beispiele mobiler Schleuderraum von Bernhard oder Wolfgang.