Winterbehandlung / Zahlen

  • Es hat in diesem Winter zum ersten Mal nicht gepasst, weil ich von meiner bisherigen Linie abgewichen bin. Das war einer der Fehler, die ich aktiv zu verantworten habe. Was noch schiefgegangen ist, weiß ich. Dazu werde ich mich aber nicht weiter auslassen. Ist insgesamt ärgerlich genug, denn ich würde am Liebsten das gesamte letzte Jahr aus meinem Kalender streichen. Wird mir nicht wieder passieren.


    Gruß Andreas

  • Das war einer der Fehler, die ich aktiv zu verantworten habe. Was noch schiefgegangen ist, weiß ich. Dazu werde ich mich aber nicht weiter auslassen.

    Was'n, Fehler passieren. Wenn Du weißt, was & warum, dann isses doch gut! Nix ist schlimmer, als Bienen tot und immer alles so gemacht wie immer und keine Ahnung, warum diesmal tot! Erzähl mal was das Problem war, dann müssen andere den Fehler nicht selber machen. Und wenn Dir deswegen jemand einen blöden Spruch drückt, lach drüber und denk an die Völker, die Du damit rettest. Ich hab schon soviel so dumme Fehler gemacht, das gehört einfach dazu. Isso. Kopf hoch.

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Zusammengefasst auf das Nötigste:

    1. Flugbetrieb am Stand falsch interpretiert, zu lang gewartet.

    2. OS-Verdampfung hat direkt und überzeugend gewirkt, leider zu spät.

    3. Was im Vorfeld/Umfeld dazu geführt hat, tut hier nichts zur Sache. Für mich ist letztes Jahr zuviel aus dem Ruder gelaufen.

    4. Alles, was hier im Forum und anderswo geschrieben wird, sollte erst nach sorgfältiger Abwägung mit den eigenen Erfahrungen und Beobachtungen nur unter Vorbehalt auf eigene Völker übertragen werden. Im Zweifel sollte man es sein lassen, seinem Instinkt folgen und sich an den eigenen Völkern am eigenen Standort orientieren.


    Gruß Andreas

  • Im Zweifel sollte man es sein lassen, seinem Instinkt folgen und sich an den eigenen Völkern am eigenen Standort orientieren.

    Keiner kennt die Situation und die vorangegangenen Einflüsse besser als Du selbst. Bei Ungereimtheiten sind Fragen angebracht; aber Vieles kann man sich auch selbst erklären.

  • Keiner kennt die Situation und die vorangegangenen Einflüsse besser als Du man selbst.

    Eben. Nur ist sich darüber scheinbar immer noch nicht jeder vollumfänglich bewusst. Weder auf Fragestellerseite, noch auf "Ratgeberseite"...

    Die Bienenbiologie mit allen Begleiterscheinungen dagegen ist für alle gleich, darum sollte der erste Tip immer sein "Grundkurs besuchen, um die allgemeinen Grundkenntnisse zu erwerben"