Eure Internetpräsenzen

  • Ich oute mich mal als völliger Blödmann. 😂


    Als Folge meiner Entzugserscheinungen entschloss ich mich zu einem Internetauftritt und kaufte für einen schmalen Täler eine Domain. http://www.stadtimker-berlin.de

    Aber nach Abschluss stelle ich nun fest, dass ich so gar keinen Plan habe wie es weiter geht.

    Könnt ihr mir einen Tipp geben?

    Kann man das irgend wie mit einem Baukasten basteln oder hab ich es verkackt?

  • Ja, jetzt hast du ne Domain!

    Das ist doch schonmal toll!

    Jetzt brauchst du als nächstes einen Webspace. Und dann brauchst du jemanden der dir die beiden zusammen wurstelt.

    Und derjenige kann dir auf deinem webspace dann auch ein Wordpress (o.Ä.) installieren. Und ab da kannst du dir eigentlich mit Youtube Tutorials, 50 Stunden Zeit und einer menge Durchhaltevermögen selber helfen. :)


    Grüße

    Mikrowellen-Essen aus biologischem Anbau lässt uns nur so leise aufstoßen, dass sich niemand belästigt fühlt.


  • Wenn ich das richtig sehe, bietet dein Provider doch einen "Homepagebaukasten" an?!


    Ich bin ja noch mit Quellcode "aufgewachsen" und bastle meine Sites überwiegend mit statischem HTML.


    Wolfgang

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)

  • 50 Stunden Zeit

    Der war gut! :D

    «Wer heute die Dunkle Biene, die Carnica oder die Buckfast will, findet dieselbe Ausgangslange vor: Allein intensives Züchten und gepflegte Belegstationen entscheiden darüber, ob sich die gewünschte Rasse halten, bzw. erhalten lässt. Der Unterlassungsfall nennt sich Swissmix, hat alle erdenklichen Eigenschaften und ist vor dem Anspruch der Biodiversität wertlos» (aus: mellifera.ch-Magazin, April 2018, S. 10).

  • und dann schaust du in die Statistik und merkst, dass du dich die ganze Zeit mit dir selbst unterhälts

    Das kann passieren, wenn man glaubt, mit dem Zusammenbauen der Site wäre es schon getan.

    Marketing ist nicht nur Werbung und Webmarketing nicht nur Homepage-Basteln.


    Mal eine Frage: Wer wertet denn seine Website aus und welche Besucherzahlen habt Ihr?

    Ich habe mal nachgeschaut. Bei mir sind es immerhin 2.000 bis 2.500 "visits" pro Monat.


    Wolfgang

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)

  • Wer sich allgemein ein bisschen über die Beliebtheit von Suchbegriffen informieren mag: solche Infos sind komplett frei zugänglich. z.B. hier: Der vergleich der Suchbegriffe Honig, Marmelade und Nutella.

    Seit 2010 ist Honig durchgehend beliebter als Marmelade und Nutella.

    Im Vergleich zu Mermelade wächst das interesse an Honig auch kontinuierlich. An Nutella wächst das Interesse nur leicht.

    Dabei sehr interessant: In Bayern waren von 100 Suchanfragen 61 nach Honig, 13 nach Marmelade und 26 nach Nutella. Honig liegt so in allen Bundesländern vorne, bis auf im Saarland...
    Die interessieren sich von 100 Anfragen in 9 für Marmelade, in nur 41 für Honig und in ganzen 50 für Nutella.


    https://trends.google.de/trend…q=Honig,Marmelade,Nutella

    Mikrowellen-Essen aus biologischem Anbau lässt uns nur so leise aufstoßen, dass sich niemand belästigt fühlt.


  • Wenn du die Domain hast, brauchst du noch n Webspace, wenn dein Anbieter das nicht zusammen Anbietet.


    Da muss du dann dein Framework rein spielen, z.B. Typo3 oder Drupal, dann wird das Themen eingestellt und es kann losgehen.

    Wenn du das in 50 Stunden schaffst ist das schon gut.

  • Typo3 ist meiner Meinung nach für eine kleinere einfache Webseite ziemlich umfangreich ausgelegt und die Einlernphase einfach zu groß.
    Contao ist da schon ein ganzes Stück schlanker und vollkommen ausreichend.

    Bei Themen ist auch darauf zu achten das diese an neuere Versionen von CMS-System angepasst werden müssen. Bzw. sollte man ein Theme wählen wo diese Updates auch zur Verfügung gestellt werden.
    Man muß also schon vorher gut planen wie groß und welche Funktionen eine Webseite haben sollte. Sonst ist Frust vorprogrammiert.