Sackbrut

  • Hallo,
    heute habe ich bei einem meiner Völker einige Zellen mit Sackbrut entdeckt. Hattet ihr das auch schon mal? Was kann ich dagegen machen?
    :smile: Paul

  • Zitat


    Paul schrieb am 2002-06-01 14:05 :
    Hallo,
    heute habe ich bei einem meiner Völker einige Zellen mit Sackbrut entdeckt. Hattet ihr das auch schon mal? Was kann ich dagegen machen?
    :smile: Paul


    Hallo Paul,


    meine Antwort kommt zwar recht spät, aber da bisher niemand geschrieben hat versuche ich einfach wiederzugeben, was ich über die Sackbrut noch im Gedächtnis behalten habe. Meine Unterlagen habe ich leider nicht greifbar.


    Sackbrut ist eine Viruserkrankung, die Erreger werden von den Ammenbienen auf die Brut übertragen. Typisch ist, daß von den Maden nur die äußere Haut als festes "Säckchen" übrigbleibt, das recht einfach aus der Zelle entfernt werden kann. In diesem Sack befindet sich das Innenleben der Biene in flüssiger Form. Später trocknet das ganze ein, wegen der beiden dann etwas nach oben ragenden ehemaligen Enden des "Säckchens" spricht man auch von "Schiffchenbrut".


    In leichten Fällen kann es ausreichend sein, das Volk einzuengen und die befallenen Waben zu entfernen. Bei schwachen Völkern bzw. starkem Befall ist wohl Abschwefeln die richtige Maßnahme.


    Ich habe dieses Jahr bereits mehrfach von ungewöhnlich schweren Sackbruterkrankungen im südwestlichen Niedersachsen gehört. Außerdem gibt es in ganz Niedersachsen wohl Herde einer in ihren Symthomen neuen, noch keinem Erreger zugeordneten Bruterkrankung, die teilweise Ähnlichkeit mit der Sackbrut hat.


    Grüße


    Ulrich