Ablegerbildung

  • Hallo!


    Ich habe eine Frage bezüglich der Bildung eines Ablegers.
    Kann ich z.b. eine bebrütete Wabe(ohne Bienen) eines beliebigen Volkes, für eine Ablegerbildung eines anderen Volkes mit einbeziehen?Das heißt konkret, dass ich z.b. 4 Brutwaben( mit Bienen) eines Volkes in eine seperate Beute hänge und zusätzlich noch eine bebrütete Wabe(ohne Bienen) eines anderen Volkes dazuhänge?Wird diese Wabe angenommen, aufgrund des anderen Stockgeruchs?Weiterhin beabsichtige ich keine Königin zuzusetzten, sondern, aus einer Weiselzelle eine schlüpfen zu lassen!


    Ich hoffe jemand kann mir helfen
    Mfg Peter

  • Hallo Peter,
    den Bienen ist es jucke,aus welchen Völkern die Brutwaben kommen.
    Es gibt absolut keine Probleme und wenn Du Brutwaben aus 20 verschiedenen Völkern in einene Beute hängst.:grin:
    Ich würde so vorgehen:
    Hänge Deine 4 oder 5 Brutwaben in die Beute,auf einer Seite eine leere Wabe,auf die andere Seite eine Mittelwand und an den Rand eine Futterwabe,oder Futtertasche.Es muß natürlich auf mindestens einer Wabe offene Brut vorhanden sein.
    Falls Du den Ableger am alten Stand aufstellst,kehre noch ein paar Bienen extra dazu.Stelle dann den Ableger in irgend eine Ecke und verbringe ihn erst gegen Abend auf den endgültigen Platz.
    Zwischenzeitlich sind dann div.Bienen abgeflogen und Du hast einer stillen Räuberei vorgebeugt.
    Falls Du den Ableger außerhalb des Flugkreises aufstellst brauchst Du das nicht zu tun.
    Auf jeden Fall Flugloch klein halten!
    Den Ableger nach neun Tagen kontrollieren und die schönste Zelle stehen lassen.
    Alle anderen ausbrechen und darauf achten,daß Du keine übersiehst.
    Falls nötig, kannst Du dem Ableger jetzt alle 2-3 Tage KLEINE Futtergabe reichen.(Falls keine Futtertasche eingehängt ist)


    Ich wünsch Dir viel Glück
    Mit imkerlichem Gruß
    Dieter


    <font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Dieter am 2002-06-02 01:07 ]</font>


    <font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Dieter am 2002-06-02 01:15 ]</font>

  • wenn Du ganz unsicher bist, brauchst Du nur die Fremdwaben mit etwas Thymianöl - Wassergemisch ( Ein - Zwei Tropfen pro Sprühflasche )einzusprühen. Das erleichtert die Gewöhnung auch.
    Aber eigentlich ist das den Bienen egal.


    Gruss
    Hans

  • Natürlich geht das, verschiedene Waben aus unterschiedlichen Völkern in einen Ableger zu vereinigen. Das kenne ich als "Sammelbrutableger"! Volle Honigtöpfe wünscht Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.