Grüsse an alle

  • Lieber Wendt,


    in Brennereien ist das Zuckern mit Zucker und Sirup verboten!


    Gruss FB

  • Hallo Wendt,


    hier ein "Geheim"tipp :wink: für deine nächste Ferienreise zum billigen Zucker. Oma und Opa werden sich freuen, wenn sie mitfahren dürfen!


    Viele Grüße
    Frieder Hummel

    Mit freundlichen Grüßen
    Frieder


    ____________________


    Der Bienenstaat gleicht einem Zauberbrunnen;
    je mehr man daraus schöpft, desto reicher fließt er (K.v.Frisch)


    Es irrt der Mensch, solang er strebt (J.W.v.G.)

  • Hallo Wendt,


    noch ein Tipp zum Zuckerkauf:


    Achte darauf, dass du Raffinade (= EG-Qualität I) bekommst,
    denn bei EG-Qualität II ist von der Zuckerrübe her noch der Dreifachzucker Raffinose enthalten, ein Gift für die Bienen besonders im Winter.
    Deshalb möchte ich dir auch von den anderen Billigzuckern abraten, die du in Erwägung gezogen hast.


    Gerade sehe ich, dass der erste Tipp schon im alten Stammtisch-Archiv steht: Bezugsquelle für Zucker, die Beiträge von Arno Bruder.


    Gruß Frieder

    Mit freundlichen Grüßen
    Frieder


    ____________________


    Der Bienenstaat gleicht einem Zauberbrunnen;
    je mehr man daraus schöpft, desto reicher fließt er (K.v.Frisch)


    Es irrt der Mensch, solang er strebt (J.W.v.G.)

  • Hallo Wendt, versuch es doch einmal bei der Firma Pfeifer und Langen (Zuckerfabrik) in der Nähe von Köln.Vielleicht kannst Du dort etwas günstiger einkaufen. Viel Glück und volle Honigtöpfe wünscht Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Hallo Imkerfreunde!


    Ich füttere meine Bienenvöker mit selbst angerührtem Winterfutter ein. Der Zucker kostet bei uns in der Bäckereieinkaufsgenossenschaft(Bäko) ab einer Abnahme von 1 Tonne 1,65 DM pro Kg.
    Im Gegensatz dazu kostet der Cubitainer(28 kg) Apiinvert ca.45 DM was bei einem Zuckergehalt von ca.72% einer Zuckermenge von reichlich 20 kg entspricht. Somit kostet das Kg Zucker 2,25 DM. Aus dieser Sicht, lohnt sich das selbst herstellen der Zuckerlösung, bei größeren Mengen. Ich setze die Zuckerlösung mit kaltem Wasser an. Dazu nutze ich ein Regenwassertonne, in welche eine Tauchpumpe gestellt wird, diese wälzt den kompletten Inhalt um. Der Zucker wird nach und nach dazu gegeben und Anfang auch mal mit einem Spaten aufgerührt. In 8-10 Stunden ist die Zuckerlösung im Verhältnis 2:3 fertig. Die Tonne kostet 50 DM und die Tauchpumpe 100 DM.
    Diese Aufstellung hatte ich schon voriges Jahr gemacht daher die DM Preise.


    MfG Steffen