Propolis Innenanstrich

  • Bei vielen Dingen weiß ich's aber nicht, warum es funktioniert. Ich kann nur sagen, ob es funktioniert. Bei anderen Sachen weiß ich, daß es nicht funktioniert. Warum? Ist mir auch relativ egal.


    Ich kann Dir relativ 100%ig skizzieren, wie man sicher so imkert, daß die Bienen das überleben. Das ist dann noch fern von hoch ertragreich oder gar elegant, aber schon deutlich mehr als viele schaffen. Darauf kann man dann aufbauen. Das ist der Praxisteil. Da ist weder der Techniker gefragt noch der Jurist, sondern der Imker. Es geht nicht um Dein Ego, Dinge durchdrungen zu haben, sondern darum, daß es den Bienen gut genug geht, Dir den Rest beibringen zu können. Bienen sind der einzige Weg und Lehrer, die Dir das Wesen der Imkerei beibringen können. Wir Imker können ein paar Kniffe und Tricks austauschen, welche im besten Fall den Weg dahin ebnen.


    Aber wenn das Ego mit 'ja aber!!!' dazwischensteht, dann bin ich machtlos.

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Bei vielen Dingen weiß ich's aber nicht, warum es funktioniert. Ich kann nur sagen, ob es funktioniert. Bei anderen Sachen weiß ich, daß es nicht funktioniert. Warum? Ist mir auch relativ egal.

    [...]

    Aber wenn das Ego mit 'ja aber!!!' dazwischensteht, dann bin ich machtlos.

    Dann ist halt immer die Frage: Hat es durch Zufall funktioniert? Und nur dieses eine Mal bei Dir? Oder vielleicht auch nur in deinen speziellen Rahmenbedingungen? Da würde eine gute Begründung oft helfen, solche grundsätzlich guten Tipps einzuordnen oder auch auf die konkrete Situation des Fragestellers zu übertragen.


    Ich finde es übrigens gut, wenn man auch zugeben kann, dass man es nicht weiß. Hilft ja vielleicht auch schon weiter.


    Aber mit Ego hat das nichts zu tun. Ich will lernen, wie ich mich um meine Bienen kümmern muss und dafür muss ich wissen, warum was wie passiert. Sonst sind wir schnell wieder bei "Das haben wir halt schon immer so gemacht, darum!". Die persönliche Situation jedes Imkers unterscheidet sich (Umgebung, Tracht, Betriebsweise, Beutensystem usw), so dass man verstehen sollte, warum man etwas tut, um Tipps auf die eigene Situation anwenden zu können.

  • Moin,
    ich denke, in der Imkerei ist es schon gut zu Wissen, warum etwas so funktioniert, wie es denn funktioniert.
    Ich habe mal irgendwo den Spruch gelesen: "In der Natur gibt es kein richtig oder falsch, aber es gibt Folgen! Diese Folgen erlebe ich in der Imkerei öfters. ;)

    So denke ich ist es in der Imkerei auch. Gerne möchte ich hier wissen, warum es auf mein Handeln diese oder jene Folgen gibt oder geben kann. Das bringt mich persönlich doch ein ganzes Stück weiter, als wenn ich Handlungen einfach durchführe, nur weil ich den einen oder anderen Tipp, auch hier aus diesem Forum erhalten habe.

    Anders ist es bei mir und meinem PC. Da gibt´s nur er geht oder er geht eben nicht. Warum er funktioniert, darüber mache ich mir keine Gedanken. Wenn er nicht funktioniert, müssen sich andere dann Gedanken darüber machen und ich muß dafür bezahlen. ;(

  • Anders ist es bei mir und meinem PC. Da gibt´s nur er geht oder er geht eben nicht. Warum er funktioniert, darüber mache ich mir keine Gedanken. Wenn er nicht funktioniert, müssen sich andere dann Gedanken darüber machen und ich muß dafür bezahlen. ;(

    ist genau so bei den Bienen. Nur wenn es nicht funktioniert, müssen die bezahlen, in der Regel mit ihrem Leben.

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Anders ist es bei mir und meinem PC. Da gibt´s nur er geht oder er geht eben nicht. Warum er funktioniert, darüber mache ich mir keine Gedanken. Wenn er nicht funktioniert, müssen sich andere dann Gedanken darüber machen und ich muß dafür bezahlen. ;(

    ist genau so bei den Bienen. Nur wenn es nicht funktioniert, müssen die bezahlen, in der Regel mit ihrem Leben.

    Daher war mein Eingangssatz ja auch:

    "ich denke, in der Imkerei ist es schon gut zu Wissen, warum etwas so funktioniert, wie es denn funktioniert. "

    Bei techn. Angelegenheiten ist es mir dann wirklich fast egal.

  • es gibt Abläufe, die fast immer mit einigen Dutzend Völkern funktionieren, aber es muß auch auf aktuelle Bedingungen wie Wetter/Tracht standortweise reagiert werden.

    Bei abgefrorenen Blüten inkl Robinie kann ich keine Ableger bilden- auch wenn es Mai ist und Dr.Pia ein Waben Ableger macht.