Varianten der Völkervermehrung

  • Bienenhummel nutzt Du die Brutfreie Zeit im Wirtschaftsvolk für eine Varroabehandlung, oder geht das nicht, weil noch Honig drin ist/gesammelt wird?


    Wenn ja, welche Mittel sind zulässig? MS/OX?

    2 Völker Carnica in Segeberger (rote Königinen), Ziel für dieses Jahr: mit 6 Völkern in den Winter gehen.

  • Hallo Christian,

    Mach dir einfach Kunstschwärme, so kannst du am Ende der Saison deinen Völkerbestand sauber verdoppeln. Und du quälst die Bienen nicht in kleinst Ablegern alles ist sauber wenig Varroa und und und. Okay du musst halt mal mindestens 25€ für eine Königin hin Blättern. Aber Dein „ich“ in 2020 wird es dir danken.


    Den Schwärmerei ist nicht so romantisch wie es sich manchmal anhört . Deshalb voraus denken!

  • Vielen Dank an alle für die Anregungen.

    Ja so wie es scheint stehen hinter den verschiedenen Vermehrungsweisen auch Einstellungen. Nicht umsonst darf ja in der Demeter-Imkerei nur während des Schwarmtriebs vermehrt werden.

    Andererseits spricht mich die Vermehrung über Kunstschwärme und die kleine Königinnenzucht wie swissmix es beschreibt auch sehr an. So bin ich noch unentschlossen ob ich während der Schwarmzeit vermehre oder bei der Honigernte über Kunstschwärme. Aber ich denke dass ich dann durch die Erfahrungen -oder auch die Gegebenheiten- lerne werde was für mich funktioniert und was nicht. Material werd ich mal so bereitstellen dass ich sowohl Ableger machen kann, als auch zusätzlichen Schwärmen ein neues Zuhause bieten kann.


    Bienenhummel Hat es einen Grund warum du Königinnenableger machst und nicht den Schwarm vorweg nimmst mittels Freiluftkunstschwarm?

  • Ich hänge mich mal hier mit einer Frage zu Kunstschwärmen ran:


    Ich möchte über selbige zur ersten Honigernte vermehren (also so Ende Mai/Anfang Juni).

    Die Idee, die ich irgendwo gelesen habe (war es beim Uwe Eichholz ? Ich weiss es nicht mehr..), umfasste eine Leerzarge, ein Fluchtschied und - wie gesagt - die Honigernte, und Bienen, die sich in einer schönen Traube unter dem Fluchtschied sammeln.


    Diese Bienen möchte ich "einsammeln" und mit einer unbegatteten Zucht-Kö' beglücken.

    Mein bisheriger Plan sah Schwarmfangkästen und Kellerhaft vor.

    Aber jetzt würde ich diese Schwarmfangkästen exakt für 3 Tage benötigen und danach würden die das restliche Jahr nur Staub ansetzen.


    Daher die Frage: Kann ich die Kunstschwärme auch schon in ihren Ziel-Beuten bilden?

    Und wenn ja, auf weöche Details wären dabei zu achten?


    Viele Grüße
    Ralf

  • Im Ausnahmefall reicht noch nicht einmal das, wie dieser Faden zeigt:

    Schwarm verbraust

    Ratsam sind also engmaschige Kontrollen oder eine feine Temperaturüberwachung, um eine solche Panikkaskade zu erkennen und gegensteuern zu können.

    "Normalerweise" aber reicht die Zielbeute mit offenem Bodengitter.

  • rall0r


    Ich weiss nicht inwieweit es noch aktuell ist aber rase schrieb in einem anderen Thread mal:

    Kunstschwarm über HR erstellen

    Zitat

    ...Laß das mit dem Keller: Nimm die Bienen und Mittelwände. Kiste mit MW, häng die Königin im Käfig mit Zuckerteigverschluß dazwischen und stell die HR über eine Bienenflucht obenauf. Und dann dünn und regelmäßig füttern und fertig. Milch- oder Oxalsäure am übernächsten Tag.


    ... Stell die neue Kiste an die Stelle der alten, Königin zum ausfressen zwischen die MW gehängt, Bienenflucht drauf und darüber die drei HR. Die alte Kiste weg, entweder ein paar Meter (dann wird die aber ziemlich geschröpft) oder zu einem anderen Stand. Am nächsten Tag HR runter und Futter drauf auf die neue Kiste. Nach zwei, drei Tagen Schied setzen und nach Baufortschritt versetzen, ansonsten bauen die Dir 10 Rähmchen zur Hälfte aus.


    ...Einfacher und besser geht's doch kaum: Nimmst 'ne neue Königin (in Eilage!), hängst die in eine leere Kiste mit MW und stellst da über einer Bienenfluch soviele HR (von einem oder mehreren Völkern) drauf, bis die Bienenmasse unten stimmt. Dann die HR weg und schleudern, und das neue Volk füttern. Kein zusammenfegen, keine Probleme mit dem Einweiseln, keine Arbeit mit Kellerhaft usw.