Holunder für Bienen interessant?

  • Liebe Imkerkollegen,


    wie ist eure Erfahrung mit Bienen und Hollunder? 'Unser' Imker im lokalen Verein sagt, Bienen gehen gar nicht auf Hollunder. Ich habe auch noch keine auf den zahlreichen Büschen in unserem 'Bienenwald' gesehen, aber wer geht schon auf Holunderblüten, wenn sie stattdessen auf Akazie fliegen kann? :smile:


    Ist Holunder eine Ausweichpflanze für die Bienen, falls die Akazie verregnet?


    Irgendwann werde ich "Die Bienenweide" investieren, aber im Moment geht anderes Bienenequipment bzw. noch ein Volk vor.


    Sonnige Grüße aus dem westlichen Rheinland,


    Hedwig

  • Hallo Hedwig,
    mit dem Hollunder wirst du, bzw. deine Biénen nicht vie Freude haben, ich habe ihn dir nachfolgend ein wenig beschrieben. Zu den einheimischen Arten der Geißblattgewächse gehört der Schwarze Holunger, Sambucs nigra, der in feuchten Wäldern, Hecken, häufig auch in Siedlungsnähe und an Schuttplätzen gedeiht. Die großen, fast weißen, stark duftenden Blütenstände wie auch die tiefvioletten bis schwarzen Beeren sind in der Ernährung und in der Volksheilkunde von Bedeutung. Die dichten, schirmförmigen Trugdolden bestehen aus einer Vielzahl kleiner Einzelblüten, deren jede einzelne 5 Staubblätter besitzt. Die Blüten produzieren keinen Nektar. Der Pollen wird in blaßgelben Höschen eingetragen und findet sich häufig in Honigen aus späteren Frühtrachtschleuderung auf der Stufe der Einzelpollen.
    Schönen Feiertag

  • Entschuldigung, obigen Beitrag habe ich unter Anonymus abgesendet.
    Hallo Hedwig,
    mit dem Hollunder wirst du, bzw. deine Biénen nicht vie Freude haben, ich habe ihn dir nachfolgend ein wenig beschrieben. Zu den einheimischen Arten der Geißblattgewächse gehört der Schwarze Holunger, Sambucs nigra, der in feuchten Wäldern, Hecken, häufig auch in Siedlungsnähe und an Schuttplätzen gedeiht. Die großen, fast weißen, stark duftenden Blütenstände wie auch die tiefvioletten bis schwarzen Beeren sind in der Ernährung und in der Volksheilkunde von Bedeutung. Die dichten, schirmförmigen Trugdolden bestehen aus einer Vielzahl kleiner Einzelblüten, deren jede einzelne 5 Staubblätter besitzt. Die Blüten produzieren keinen Nektar. Der Pollen wird in blaßgelben Höschen eingetragen und findet sich häufig in Honigen aus späteren Frühtrachtschleuderung auf der Stufe der Einzelpollen.
    Schönen Feiertag
    Franz Xaver

  • Und was wollen meine Bienen und die Hummeln und Wildbienen dann auf dem Holunder?
    Ich habe ziemlich viel davon im Garten, und kann regen Flugverkehr auf den Dolden beobachten.
    Wenn ich mir die Viecher so ansehe, kann es nicht nur um Pollen gehen!
    Könnte es sein, daß einer der Herren Wissenschaftler zur falschen Uhrzeit hingeguckt oder gemessen hat?
    Bei Buchweizen wollte man mir auch erzählen, da kämen die Bienen selten hin, bis mir ein Botaniker sagte, daß Buchweizen nur ganz früh morgens, so von 6 bis 8 honigt.Ich bin den nächsten Morgen ganz früh aufgestanden und siehe, er hatte recht.De ganze Acker brummte nur so. Um 10 Uhr hättest du höchstens zwanzig Bienen insgesamt gefunden...
    Könnte es bei Holunder nicht ähnlich sein?

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo Zusammen,
    lt. Bund für Umwelt- und Naturschutz Deutschland e.V., gilt der Schwarze Holunder als gute Bienenweide.
    Ich habe meine Mädels auch schon auf ihm erwischt :grin:
    Ich denke sogar, das er vor einigen Tagen Haupttrachtquelle war und für einigen Zuwachs gesorgt hat.
    Das kann aber auch täuschen, da noch Reste vom Weißdorn geblüht haben.


    Info vom B.U.N.D.
    Schwarzer Holunder (Sambucus nigra)


    Standort:
    In der Natur an Waldrändern, in Hecken, im Unterwuchs feuchter Wälder, im Ufergebüsch. Braucht humusreiche, möglichst etwas feuchte Böden.
    Wuchs:
    Ausladender Strauch, bis über 5 Meter hoch; verträgt kräftigen Rückschnitt.
    Blüten, Früchte, Laub:
    Blüten in großen weißen Blütenständen, duftend; Früchte schwarz, zahlreich. Aus den Blüten lassen sich Holunderwein, aus den ganzen Blütenständen Holunderküchle, aus den Früchten Holundersaft, -marmelade oder -kompott bereiten.
    Naturgarten:
    Bienenweide, Blüten auch von anderen Insekten (Käfer, Schwebfliegen) gern besucht. Früchte winterliche Vogelnahrung


    Viele Grüße --- Harry ---

  • Hallo Miteinander,
    Buchweizen honigt sehr gut aber nur bis 10:00 uhr vormittags. Wenn jemand wirklich zu diesem Thema etwas wissen will und sich nicht nur auf das verlassen will, was andere so sagen, dem kann ich nur wärmstens das große Trachtpfanzenbuch vom Ehrenwirth Verlag empfehlen, dieses Buch ist wirklich sehr detailiert, aber der nicht gerade billige Preis, ist das umfangreiche Wissen, das hier angeboten wird allemal wert.

  • Grüß Gott nach Niederbayern,


    lieber Xaver, kannst Du bitte mal Autor, ISBN usw. des „Großen Trachtpflanzenbuches“ angeben?
    Meine Verwandschaft sucht schon was für meinen 40. Geburtstag. ))Grins


    Grüsse


    Michael


    _________________
    http://www.imkerei-plein.de


    <font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Michael am 2002-05-30 16:37 ]</font>

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Hallo Sabi(e)ne,
    nach der Uhrzeit müsstest du die Autoren fragen, nimmst du es immer so genau. :sad:
    Hallo Michael,
    da müsstest du aber sehr brav gewesen sein, damit du so ein teures Geschenk bekommst, aber Spass beseite, es ist ein Superbuch, ich lese es sehr oft, ist ein "Muss" für jeden Imker, ist sowas wie die "Speisenkarte" für die Bienen und diese "Lektüre" lese ich für mich auch sehr oft.
    Hallo Jörg Wagner,
    den elekronischen Smokerzünder gibts bei mir um die Ecke unter www. alfranseder.de
    Schöne Grüsse aus dem sonnigen Niederbayern
    Franz Xaver

  • Hallo Sabine,
    um Gottes willen, ich nehme dir das absolut nicht krumm und verstand auch den Joke. Ich lese deine Beiträge schon lange genug, um dich beurteilen zu können und zu wissen, dass du ein "dufter Imkerstammtischler" bist.