Rähmchen reinigen mit dem Dampfwachsschmelzer

  • Moin,

    Ich hätt da gerne mal ein Problem.

    Ich hatte dieses Jahr mir einen Sonnenwachsschmelzer zugelegt und dort auch sehr fleißig den Wachs ausgeschmolzen. Nun nimmt man ja die Rähmchen raus und reinigt diese mit dem Spachtel oder Stockmeißel. Leider bin ich mit dem Ergebnis nicht zufrieden und habe mir nun gedacht, das ein Dampfwachsschmelzer da eine Hilfe sein könnte. Unser Verein hat einen mit Gas und einen Elektro aus Edelstahl die man sich ausleihen kann. Nun meine Frage: Könnte ich dem Wasser Waschsoda zufügen um ein besseres Reinigungsergebnis zu erreichen oder ist das eher Unfug? Oder bringt es überhaupt was mit dem Dampfwachsschmelzer?


    Gruß

    Martin

  • Hallo Martin,

    mit einem "Problem" kann ich Dir nicht helfen ;)

    aber vielleicht mit einem Tipp :

    seit jeher reinige ich die ausgeschmolzenen Waben ebenfalls mit dem Spachtel/Stockmeißel - allerdings wenn sie noch warm/heiß sind.

    Vor dem Einlöten der neuen MW noch einmal mit einem Bunsenbrenner leicht die Innen- und Außenseiten der Rähmchen abflämmen und das war´s. Warum mehr Aufwand ?

    Voraussetzung : Du hast nur gesunde Völker.

    Evtl. Wachs- oder Propolisreste stören die (meine...) Bienen nicht :)

    Gruß

    Sepp

  • Hi,

    so einen Aufwand für ein 80-90 Cent Teil? Wenn die richtig nass waren muss man teils alle Nägel und Ösen neu einklopfen, Drähte spannen.

    Grob reinigen und gut ist oder? Wenn das nicht reicht sollen sie ja ziemlich gut brennen ...

    So zumindest meine Vorstellungen diesbezüglich ...


    lg

    Gerd