• Moin zusammen,

    vielen Dank erstmal für die Teilhabe. Wieso der Honig überhaupt ins Glas gekommen ist, kann ich euch sagen. Wenn ich geahnt, oder gewusst hätte, dass der im Glas so aussieht, hätte ich ihn mit Sicherheit nicht abgefüllt. Also..... ich habe einfach gesagt mal Mist gebaut. Auf die Schnelle bekomme ich jetzt kein Melitherm. Bin mir im Moment auch noch nicht sicher, ob ich mir einen zulege. Da muss ich erstmal noch den ein oder anderen Beitrag im Forum durcharbeiten. Macht aber ja auch Spaß und man kann noch ne Menge dabei lernen. Ich habe jetzt zwei Eimer im Wasserbad nochmlas mit ca. 45-50 Grad aufgetaut. Und geschlagene Sahne trifft es tatsächlich gar nicht schlecht. Ich habe den bestimmt 24 Stunden im Wecktopf und der sieht alles andere als Flüssig aus. Ich glaube, den krieg ich echt nicht mehr hin. Der wird wohl jetzt zu Met verarbeitet. Ist auch nicht schlecht, da ich dafür auch immer gute Abnehmer habe. Aber eigentlich wollte ich den mit meinen Blütenhonig machen, von dem ich eh etwas mehr habe. Ein Eimer von beiden jedoch könnte durch kräftiges Abschäumen vielleicht von der Konsistenz her abfüllbarer Lindenhonig werden. Sieht aber von der Farbe her eher aus wie Frühtracht. Hellgelb. Da kann man mal wieder sehen, guten Honig zu machen, kann auch mal schief gehen. Dann gibts eben dieses Jahr nicht soviel Lindenhonig. Ist halt nur schade, weil ich dieses Jahr das erste Mal welchen hatte. Stolz wie Bolle. Nächstes Jahr wird besser.

    LG Jan

  • Ich glaub das wurde schon angesprochen, wenn er nicht gärig ist, wieso nicht nochmal von den Bienen verarbeiten lassen? Viell. im Juli nach der 2. Ernte?

    Die machen den doch wieder 'hübsch' ? ;)

  • ... wenn er nicht gärig ist, wieso nicht nochmal von den Bienen verarbeiten lassen? Viell. im Juli nach der 2. Ernte?

    Die machen den doch wieder 'hübsch' ? ;)

    Machen Sie, definitiv. Jedoch, bis dahin muss man den kalt lagern; denn die eingeschlossene Luft enthält viele Keime und ggf. wird der Schaum besonders hygroskopisch - wg. der großen inneren Oberfläche. Da hilft die akt. Witterung (draußen auf Palette mit Plane), später die Kühltruhe...


    Ziemlicher Aufriss!


    Dann doch besser einmal Equipment in Edelstahl besorgen, tut nur einmal weh, ist dann aber nachhaltige Freude.

  • Auf die Schnelle bekomme ich jetzt kein Melitherm. Bin mir im Moment auch noch nicht sicher, ob ich mir einen zulege. Da muss ich erstmal noch den ein oder anderen Beitrag im Forum durcharbeiten.

    Wenn Du eh Met ansetzen willst, passt das ja.

    Sonst wäre das Spitzsieb eine günstigere Variante, mit der Du auch viel vom diesjährigen Lindenhonig noch vor Weihnachten retten könntest.

  • Das kommt aber auch immer auf die Hefe und die Ausführung an. Ich hatte auch mal Met angesetzt mit Protweinhefe und die Gärung bicht abgebrochen - Ergebnis: 15 oder 16 % Alkohol absolut ungenießbar im Geschmack - absolut trocken und dass, obwohl ich nur trockene Weine mag.


    Um mal auf das Thema zurückzukommen:

    Wie groß ist denn so ein Rührer von einem Rührwerk im Durchmesser?

  • So, ein Teil ist bereits in Gärung. Bin mal gespannt, wie der Met aus Linde schmeckt. Habe bis jetzt immer Met aus sommertracht gemacht. War eigentlich meistens ok.

    Hallo Jan, habe Kunden, die sich bei mir jedes Jahr extra mit ein paar Kilo Linde im Eimer eindecken, um daraus Met zu machen. Kann also nicht so schlimm sein…

  • Guten Morgen,

    über Geschmack lässt sich ja tatsächlich streiten. Ich habe mittlerweile schon einige Liter Met gemacht. Und auch leider einige Liter Met in den Ausguss gekippt, weil eben der Herstellungsprozess, sprich Gährung und so weiter immer unterschiedlich verläuft. Es ist letztendlich immer eine Sache der einzelnen Schritte, ob und wie der Met schmeckt. Meine vorherigen Mete??? (plural von Met) sind immer aus Sommertracht mit viel Honigtau entstanden. Oft schmeckten diese dann spritig. Aber im Laufe der Lagerung wurden diese immer besser.


    Ich danke euch erstmal für die vielen Antworten und der Teilhabe. Auch wenn wir von dem Thema etwas abgedriftet sind.

    LG Jan