• Hallo,ich liebäugle mit einem Rührwerk für Honig, die Größe sollte 50 kg sein.

    Mal eine Frage an die Rührwerksbesitzer:

    1. Honig mit dem Melitherm verflüssigen und ab und Rührwerk.

    Wie lange muss man den Honig dann rühren ? Raps sicher schneller, wie dunkler Blütenhonig. Ich hätte halt gerne mal ein paar Werte aus der Praxis, bevor ich mir das Rührwerk kaufe.

    Vorgehen bis jetzt, Honig fein sieben, in den Eimer und dann ins Lager . Eimer auf 32 Grad und mit dem Rapido cremig pampig rühren und direkt abfüllen.

    Bis bald

    Marcus

    48 Völker 32x Segeberger Hartpor 4x Einfachbeute , alle DN 1,5. 6xDadant US und 5x Zander und einmal Warre :O)

  • Flüssig ins Rührwerk, impfen und rühren. Kommt dann sehr auf die Temperatur und das Zuckerverhältnis an. So wie beim händisch rühren halt auch. Bloß das es dann die Maschine macht und schöner. 50kg ist aber zu klein für den Aufwand. Nimm lieber 100kg. Klingt wahnsinnig viel, aber das Verhältnis Aufwand/Ergebnis ist ungleich besser!

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Hallo Ralf, ich hatte gemeint mit 50kg Anfange, da Qualität kaufen und dann wieder verkaufen...habe ich in einem Vortrag mal gehört.

    Mir geht es bei der Maschine auch um das schöner, weil mit dem Rapido gerührt ist

    halt pampig.

    Aber doppelwandig muss er nicht sein,oder? Nur Bodenheizung

    Bis bald

    Marcus

    48 Völker 32x Segeberger Hartpor 4x Einfachbeute , alle DN 1,5. 6xDadant US und 5x Zander und einmal Warre :O)

  • Flüssig ins Rührwerk, impfen und rühren. Kommt dann sehr auf die Temperatur und das Zuckerverhältnis an. So wie beim händisch rühren halt auch. Bloß das es dann die Maschine macht und schöner. 50kg ist aber zu klein für den Aufwand. Nimm lieber 100kg. Klingt wahnsinnig viel, aber das Verhältnis Aufwand/Ergebnis ist ungleich besser!

    Stelle ich das Rührwerk zunächst kühl bei 15°C in das Honiglager bis zum Kandieren, hebe dann die Temperatur etwas an, und fülle anschliessend nach Abschluss des Kandierens um?


    Ich liebäugele mittleweile mit einem Rührwerk wie auch Marcus Göbel , aber werde jetzt etwas verwirrt. Habe bislang den im Hobbok cremigen Honig aus dem Wärmeschrank heraus dann übers Jahr abgefüllt ohne Rührer oder grösseren Abfüller; dabei eine Rührspirale verwendet. Will man aber mehrere Hobbocks abfüllen, ist das mit kleinerem Abfüller schon schwieriger.


    Wenn ich den Honig nur antaue, wie bekomme ich diesen dann ordentlich in den Rührer?

    Oder ist der Rührer nur wirklich sinvoll bei flüssigem/wiederverflüssigtem Honig, dann aber mit Heizung?

    Gern hätte ich das Seminar zum Cremehonigrühren in Donaueschingen besucht, konnte allerdings nicht hinfahren; nur in Hobbocks Rühren ist auf Dauer aber auch echt Zeitaufwändig....


    rase , verstehe ich es richtig: wenn schon, dann Melitherm und ordentlichen Rührer mit Heizung, oder garnichts? Flaschenhälse git´s schon genug an anderer Stelle ;)


    LG Andreas

  • Ja, mit Melitherm. Oder direkt parallel zur Ernte rühren und abfüllen. Dann mußt Du den Honig nicht sooft anfassen. Spart Zeit/Platz/Energie. Theoretisch. Weil die Zeit hat natürlich keiner 😂


    Und wenn der cremig ist, Heizung an und bei ~30° abfüllen. Ohne Heizung geht auch, da muß man aber genau den richtigen Moment erwischen, sonst hat man einen Lolli. Und der richtige Moment ist immer um 23Uhr wenn man am nächsten Tag früh raus muss.

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • rase , ja den Lolli hatte ich schon öfter.

    Der war dann zunächst schön lecker süß, im Glas dann aber später doch zu fest; stellt man dann erst später fest, wenn beim Frühstückshonig das Messer fast abbricht. :)

    LG Andreas

  • Hallo, nach einem langen und sehr netten Gespräch mit einem Imker, der CFM und Siegerland hat, ist es ein 100 kg Siegerland mit Bodenheizung geworden.

    In 3 Wochen ist er da.

    Bis bald

    Marcus

    48 Völker 32x Segeberger Hartpor 4x Einfachbeute , alle DN 1,5. 6xDadant US und 5x Zander und einmal Warre :O)