Dadant Beute US

  • Meine Erfahrung:

    2 HR sind absolutes Minimum. Man kann dann in die Verlegenheit kommen, Honig mit 18 bis 20% WG schleudern zu müssen, um HR frei zu bekommen. 3 pro Beute können reichen.

    Habe 12er Dadant mit 10 Dickwaben im HR. Frage mich, ob es Vergleichsuntersuchungen zu WG bei 10, 11 oder 12 Waben gibt und die Theorie, dass WG bei Dickwaben höher liegt, bewiesen ist.

    Karl

    Etwa 14 Völker auf Dadant an etwa 4 Standorten. "Bienenrasse":roll:: Bunte Mischung aus Carnica und Buckfast.

  • Ich bin dieses Jahr in meine erste Honigsaison mit 3 HR pro Volk gestartet, 12er Dadant mit 10er Rechen im HR. Und ich kann sagen: das ist verdammt eng bzw. zu wenig bei guter Tracht. Ich hatte Glück, dass ich drei Komplettbeuten inkl. HR gekauft hatte, in die ich dieses Jahr Ableger/Kunstschwärme gesetzt habe und daher die HR für die noch nicht brauchte und auf die WV setzen konnte, sonst hätte ich wohl jedes zweite Wochenende schleudern dürfen. Die angesprochenen 4-5 finde ich auch realistisch, zu Spitzenzeiten (Sommertracht) hatte ich 5 HR auf einem Volk.

    Ich hatte leider - da erste Saison - noch nicht den Luxus, ausgebaute HR-Waben in Reserve zu haben und konnte daher nicht die vollen HR runter und im selben Zuge leere aufsetzen, das wäre das Nonplusultra. So isses halt immer büschn Gegeigel...

    Plan für's nächste Jahr: Zur Frühtracht mehr MW ausbauen lassen und spätestens zur Ernte der Sommertracht dann beim Einsetzen der Bienenflucht am Tag vor dem Schleudern direkt 2 frische HR unter die Bienenflucht setzen.


    Fazit: Lieber haben als brauchen, lieber ne HR-Zarge zu viel als eine zu wenig. :)

    (Und für Sparfüchse: Dadant HR-Zargen mit ihren 148 mm Bauhöhe wären ne super Verwertungsmöglichkeit für Reste von 19,5/146er Rauspund. ;))

  • Ich hab pro Volk 1-2 Honigräume mehr als ich im Schnitt auf den Völkern habe. Während der Saison kaufen find ich blöd, weil die Teile dann meist nicht schnell genug rankommen. Außerdem hab ich so immer genug Raum zum Fluchten, Brutbefreiung etc...


    Gruß Chris

  • Kommt sehr drauf an. Frühe (im Raps) stark gebildete Ableger (mit alter Königin) brauchen hier in der Linde durchaus ein, zwei Kisten. Kann woanders ganz anders sein. Neue Königin, schwach gebildet, keine Spättracht....so pauschal kann man das nicht sagen. Aber haben ist da wirklich besser als brauchen!

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Hallo,

    so habe jetzt 10er Honigräume für 2 Völker mit 3 HR pro Volk.

    Seid Ihr zufrieden ??

    Und ich habezusätzlich noch 2 Ablegerkästen gekauft !!

    Bin ich jetzt gewappnet ?

    Gruß

    Roland

  • Auah Auah.......

    Wo kriegt man den Draht unten auf dem Boden her ?

    Bei der Wagner Beute ist nur ein Lochblech drin.....


    Ansonsten bin ich mit der Wagner Lieferung voll zufrieden !!


    Beuten sind fast 1:1 wie die Geller Beuten. Passt also

    unterienander.

    Gruß

    Roland

  • Ob Lochblech oder Draht ist eine rein Philosophische Betrachtung.

    Es geht um den offenen / luftigen Boden, die Art der Realisierung ist meiner Ansicht nach egal.


    Wer allerdings spezielle Ausstattungen will, sucht sich die einzelnen Komponenten bei den einzelnen Großisten (Deckel + Boden bei Weber, Zargen und Blechdeckel bei Wagner whatever) zusammen oder kauft sich die Beute bei dem Lieferanten mit dem größten gemeinsamen Nenner.


    Liebe Grüße Bernd