Honig nach auftauen grisselig

  • Moin zusammen,

    Ich bin jetzt im 4. Jahr, und entsprechend gibt es immer noch vieles was neu ist, oder man einfach noch nicht weiß.


    Ich habe Kunden die mögen flüssigen Frühtrachthonig. Normalerweise bekommen die immer direkt nach dem Schleudern abgefüllten Honig, der dann auch zügig verbraucht wird.

    Dieses Jahr habe ich erstmals, als Versuch sozusagen, einen Eimer Frühtracht (Blüte, kein oder max. sehr wenig Rapsanteil) nicht cremig gerührt, sondern flüssig eingelagert.

    Nun habe ich diesen Honig aufgetaut und 1x gerührt. Er ist wunderbar flüssig, aber von der Konsistenz her etwas grisselig.

    Bekommt man diesen Grissel irgendwie noch weg, oder wird er so bleiben?

    Vielen Dank im Voraus.

  • Hallo,


    grobe Kristalle benötigen höhere Temperaturen. Wenn die Temperatur nicht entsprechend hoch ist, hilft oft auch kein längeres Auftauen. Wie Anni schreibt, durch ein Sieb. Optimal, ein Melitherm, dort wird der Honig ohne Wärmeschaden nur kurzzeitig höheren Temperaturen ausgesetzt.



    grüße Stefan

  • Diese Erfahrungen habe ich auch gemacht. Längeres Auftauen führte bei mir nicht zum gewünschten Ergebnis.


    Grüße vom Apidät