Bienenförderung Bayern - Geplante Anschaffung von Geräten (Honigschleuder, Melitherm usw...) / Einkaufsliste check

  • Bei mir kam gestern auch die Zahlung aufs Konto. Genau 30% des beantragtem Nettobeitrags.


    Ja bei mir auch, die Förderung liegt dann aber nicht ganz bei 30 Prozent, außer Gerätschaften wurden gestrichen. Ich denke so ca 25 Prozent

    Kann es sein, dass du das mit dem Bruttopreis vergleichst? Die 30% sind aufs Netto, das macht bei 19% MwSt. dann ca. 25,2% (30%/1,19) vom Brutto.

  • Gestern (26.10.) kam auch der Bescheid per Post (datiert auf den 11.10.). Die 30% stehen da hochoffiziell drin und sollten bei allen gleich sein. Bei mir keine Kürzungen.


    Komischerweise ist das Bescheiddatum immer knapp zwei Wochen alt, wenn der Brief ankommt. Das war in den letzten zwei Jahren auch so.


    Auch steht in den Bescheid sowas wie "Wir zahlen ihnen XX Euro (genau wie beantragt)" und dann komischerweise "Im übrigen wird der Antrag abgelehnt.". Bei mir ist dann aber nichts mehr übrig ... ;) Gilt wahrscheinlich nur für Anträge mit Kürzungen wird aber immer rein geschrieben.

    Ebenfalls habe ich eine DIN-A4 Seite mit möglichen Kürzungsgründen aufgelistet, ohne dass ich halt Kürzungen hatte.

  • Werden Imker in BW erst ab 30 Bienenvölker gefördert? Weiß da jemand bescheid?

    Sieht so aus. Unter https://foerderung.landwirtsch…lungsantraege_+Unterlagen finden sich nur Anträge für Vereine und Imker ab 30 Völker.

    Irgendwie sieht es so aus, als dass man über den Verein eine Art Sammelförderung beantragen könnte.


    Das "ab 30 Völker" wundert mich allerdings etwas. Die Grenze zum Hobbbyimker ist zwar 30 Völker, diese muss aber überschritten sein, d.h. erst bei 31 Völkern ist man keiner mehr. Müsste also "über 30 Völker" sein.

  • Ich hatte ausversehen eine falsche Auftragsbestätigung geschickt, die vor dem Datum lag an dem ich hätte bestellen dürfen. Darum wurden diese Positionen gestrichen. Jetzt bin ich mal gespannt ob ich mit der richtigen Auftragsbestätigung und dem Einspruch die Förderung doch noch bekomme.

  • Kurze Frage, muss ich die erhaltenen Leistungen in der einkommensteuererklärung angeben?

    Nur wenn Du den Gewinn nicht pauschaliert ermittelst, also bei Überschreiten der 70-Völker-Grenze oder Verzicht auf die Gewinnpauschalierung.

    Zuschüsse sind grundsätzlich Betriebseinnahmen.

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)

  • Ich danke dir vielmals, habe die Grenze seit diesem Jahr bei 70 Völkern und gebe somit bei der Anlage L 1000 Euro Gewinn an. Mir ist schon ganz mulmig geworden, das ich irgendetwas falsch gemacht habe.

  • Hallo Zusammen,


    ich habe für die kommende Saison Investitionen über 5.000€ Netto für die Förderung.

    Ab diesen 5.000€ kommt ja der Fachberater vorbei, um zu schauen ob das alles Hand und Fuß hat, was man da macht.


    Jetzt würde mich interessieren, ob schonmal jemand in dieser Situation war, und ob den Fachberater interessiert hat ob man in die BG einzahlt, oder nicht.


    Beste Grüße

    Luis

    Mikrowellen-Essen aus biologischem Anbau lässt uns nur so leise aufstoßen, dass sich niemand belästigt fühlt.


  • Meinst du mit BG, Landwirtschaft Sozialversicherung?


    Also ich denke schon das da Fragen aufkommen werden, wieso man für unter 25 Völker manche Geräteschaften braucht.

    Was für Sachen benötigst du denn?


    Ich hab die letzten 3 Jahre immer bis zu den 5000 Euro Sachen gekauft. Im 2 Jahr war die Kontrolle vor Ort, die hat nur geschaut ob alle Geräteschaften vorhanden sind und benutzt werden.

  • Im 2 Jahr war die Kontrolle vor Ort, die hat nur geschaut ob alle Geräteschaften vorhanden sind und benutzt werden.

    Dabei geht es aber darum, dass Du die bezuschussten Dinge noch hast.

    Es ist nicht der Fachberater, der bestätigt, ob die Investitionen in der Höhe über 5000 Euro, für Deine Völkerzahl nachvollziehbar ist. Diese "Kontrolle" vom Fachberater soll nur die Sinnhaftigkeit des Antrages bestätigen

    Ich wurde gut erzogen. Keine Ahnung, was dann passiert ist...