Bienenförderung Bayern - Geplante Anschaffung von Geräten (Honigschleuder, Melitherm usw...) / Einkaufsliste check

  • Ich wollte das auch so machen, erst die Einzelteile mit Preis Listen, Klammer rum und eine Position mit Angebotspreis.

    Im Notfall rufst du da an. Hier in Brandenburg war die Frau auch ganz nett und hat meine Fragen zur Antragstellung beantwortet. War auch nicht böse, als ich hier Fehler im Formular aufzeigte.

  • Danke, hab nun einfach mal ne eMail ans Amt geschrieben und die haben zügig geantwortet. Steht eigentlich ganz genau im Merkblatt: Alle Teile brauchen einen eigenen Preis. Angebote mit Pauschalpreis für ein ganzes Set aus dem die Einzelpreise nicht extra aufgeführt sind sind nicht förderfähig. CFM war so nett mir ein persönliches Angebot auszustellen (wollte 2 Personen Entdeckelsgeschirr statt 1-P.), aber da steht leider nur der Gesamtpreis drauf gefolgt mit allen Teilen dann mit 0€. Hab nun mal um ein neues Angebot gebeten, in dem die reduzierten Einzelpreise drauf stehen. Hoffentlich machen die sich die Mühe.

  • Ok, bei uns steht da nichts zu. In der Liste der förderfähigen Güter ist ja auch viel zusammen gefasst z.B. der ganze Rähmchen Kram von Öse bis Spanner bei 3 Beuten für 100€.

    Das geht in Bayern anders, da sind Rähmchen und Beuten auch nicht förderfähig. Prinzipiell keine Verbrauchsgegenstände, nicht mal Plastikeimer sondern nur welche aus Edelstahl. Man muss wirklich jedes Teil einzeln aufführen. Auch falls es bis zum bestellen teurer wird dann kriegst du nur das was du beantragt hast :-( Pauschalen sind prinzipiell nicht drin.

  • Mal sehen. Ich hoffe ja irgendwann die 1000€ auf mein Konto zu bekommen in einem halben Jahr. Dafür, dass wir hier sonst gefühlt nichts bekommen von Hohen Neuendorf, ist das ein Trostpflaster.

  • Habe zwei Fragen:

    Kann ich die Förderung eigentlich auch nachträglich beantragen? Ich habe heuer eine Rührmaschine gekauft für 1000 € gekauft und würde gerne noch die Förderung beantragen, wohne in Bayern.

    Frage zwei: wenn ich bis Jahresende noch etwas kaufen möchte, kann ich dann hierfür jetzt noch Förderung beantragen und sollte ich da auf 2019 warten?

    Danke für eure Antworten!

  • Habe zwei Fragen:

    Kann ich die Förderung eigentlich auch nachträglich beantragen? Ich habe heuer eine Rührmaschine gekauft für 1000 € gekauft und würde gerne noch die Förderung beantragen, wohne in Bayern.

    Frage zwei: wenn ich bis Jahresende noch etwas kaufen möchte, kann ich dann hierfür jetzt noch Förderung beantragen und sollte ich da auf 2019 warten?

    Danke für eure Antworten!

    Einfach das entsprechende Merkblatt durchlesen, dann beantworten sich viele Fragen.


    In Kürze: Nein!

  • Habe zwei Fragen:

    Kann ich die Förderung eigentlich auch nachträglich beantragen?

    So läuft das nicht, wir leben hier immer noch in Deutschland. Du besorgst dir ein Angebot, welches du mit deinem Antrag abgibst. Nach Genehmigung darfst du es kaufen und bekommst irgendwann dein Geld.

  • Habe zwei Fragen:

    Kann ich die Förderung eigentlich auch nachträglich beantragen? Ich habe heuer eine Rührmaschine gekauft für 1000 € gekauft und würde gerne noch die Förderung beantragen, wohne in Bayern.

    Frage zwei: wenn ich bis Jahresende noch etwas kaufen möchte, kann ich dann hierfür jetzt noch Förderung beantragen und sollte ich da auf 2019 warten?

    Danke für eure Antworten!


    Also der Antrag ist nun online verfügbar: http://www.stmelf.bayern.de/agrarpolitik/foerderung/003668/


    Warte schon seit Wochen drauf. Bei mir wirds mindestens eine Honigschleuder, Refraktometer und Wachstopf werden. Bin noch am überlegen ob ein Edelstahlabfüller bei meinen drei Völkern erstmal nötig ist.


    Wichtig: Nicht bestellen bevor man den Antrag losgeschickt hat. Kauf zwischen Antrag losschicken und Zusage ist möglich (siehe "Vorzeitiger Maßnahmebeginn") aber vom Amt nicht empfohlen. Geld gibts dann sowieso erst Ende 2019 nach einem Zahlungsantrag.

    Ist es eigentlich zuviel verlangt, sich die Zeit zu nehmen, mal 3 Seiten zurück die Beiträge zu lesen.

    Die Schreiber hier nehmen sich regelmäßig Zeit ihr Wissen zu teilen.

    Das sollte man nicht überstrapazieren, wenn es so bleiben soll!

  • Nicht dein Ernst. Wir in RLP bekommen maximal eine Jungimkerförderung von 220€.;(

    Wo hast Du die denn her? Letztes Jahr gab es 80€, dieses Jahr wohl noch etwas weniger. Das vorhandene feste Budget wird hier einfach durch die bis Juli (?) eingegangenen Anträge geteilt. Und davon gibt es jährlich mehr - im Gegensatz zu dem Budget.

  • Nicht dein Ernst. Wir in RLP bekommen maximal eine Jungimkerförderung von 220€.;(

    Wo hast Du die denn her? Letztes Jahr gab es 80€, dieses Jahr wohl noch etwas weniger. Das vorhandene feste Budget wird hier einfach durch die bis Juli (?) eingegangenen Anträge geteilt. Und davon gibt es jährlich mehr - im Gegensatz zu dem Budget.

    Du hast recht, bis max. 220€ sollte es besser heißen. Aber das mit dem Juli stimmt hoffentlich nicht, habe meinen Antrag nämlich erst später losgeschickt und meine auch was von November gelesen zu haben.

  • Nicht dein Ernst. Wir in RLP bekommen maximal eine Jungimkerförderung von 220€.;(

    Wo hast Du die denn her? Letztes Jahr gab es 80€, dieses Jahr wohl noch etwas weniger. Das vorhandene feste Budget wird hier einfach durch die bis Juli (?) eingegangenen Anträge geteilt. Und davon gibt es jährlich mehr - im Gegensatz zu dem Budget.

    Du hast recht, bis max. 220€ sollte es besser heißen. Aber das mit dem Juli stimmt hoffentlich nicht, habe meinen Antrag nämlich erst später losgeschickt und meine auch was von November gelesen zu haben.

    Offenbar gibt es bei euch so viele Imker, dass eine größere Förderung nicht von Nöten ist. Der Gedanke hinter einer Förderung ist doch für etwas einen Anreiz zu schaffen, von dem man glaubt dass es von selbst schlecht bis gar nicht geht.

  • Die Frage ist ja, was für Bedingungen sind denn bei Euch in Bayern an die Förderung geknüpft?

    Bei uns in Sachsen gibts 500€.

    Bedingung: 5 Völker 5 Jahre lang JEDERZEIT vorweisen können.

    Da wird die Förderung schnell mal zum Minusgeschäft. Wenn man bedenkt das ich 5 Völker auch lebend auswintern muss und wenn nicht muss ich mir im Ernstfall 5 neue kaufen. Auch wenn die jährlichen Winterverluste nicht so hoch srin sollten, die 5 Völker müssen immer da sein. Als Anfänger kann man das am Anfang nicht immer jedes Jahr mit Ablegern kompensieren.

    Ich für meinen Teil begebe mich nicht in die staatlichen Klauen der Förderung.