Absoluter Anfänger möchte eine Klotzbeute bauen

  • Also,

    ich werde die Klotzbeute in jedem Fall Bauen da ich den Stamm schon habe.

    Man hat mir eine Klotzbeute geschenkt und ich überlege schon länger, was ich damit mache...


    Wenn ich Dir Empfehlungen geben darf:

    1. Imkerkurs belegen und Imkerpaten finden, der so etwas mitmachen möchte

    2. Bienenhaltung in z. B. Holzbeuten lernen und üben (die Bienen bestäuben daraus auch)

    3. Klotzbeute so aushöhlen, dass mit existierendem Rähmchenmaß gearbeitet werden kann.


    Ich überlegte, im Warmbau (Rähmchen quer zum Flugloch) mit selbstgebauten Rähmchen zu arbeiten. Der Aufwand ist aber viel zu groß!


    Reiner Naturbau erschien mir als problematisch, wenn man mal die Tür hinten öffnet, um einzugreifen, zerreißt man das Brutnest und alle sind begeistert....


    So kam die Idee auf, Warmbau mit Plexiglasscheibe als Schied vor der letzten Wabe und dahinter die Tür zum Öffnen.


    Ich grübel noch immer, ob ich den Aufwand betreiben soll oder einfach die (schöne!) Klotzbeute als Honigverkaufsstand zu nutzen.


    Schlecht ist es immer, wenn die Bienen unter der Geigelei des Imkers leiden müssen!


    Beste Grüße


    Rainer

  • Hallo,

    ich denke, dass der Stamm mit 40cm zu dünn ist, wenn Du einen Hohlraum mit 30cm Durchmesser machen willst.

    10cm Holz solltest Du schon haben als Wand.

    Du kannst auch weniger Durchmesser wählen. Ein Volumen von > 40Liter reicht aus.

    Viel Spaß wünscht

    Harald

    Es wird in jedem Jahr Frühling, nur wann?

  • Warum ist deiner Meinung nach ein eine Aussenwand von 5 cm zu dünn ?

  • Wind und Wetter trotzt sie seehhr lange (wenn sie es gewohnt ist). Nur bei der Motorsäge hat sie so ihre Probleme. Wobei die Buche nur selten solche Hohlräume ausbildet im lebenden Zustand.

    Und die Steigerungsraten sind bemerkenswert. Jetzt reichen 5cm schon nicht mehr. Mal sehen wie dick die Empfehlungen noch werden.:/

    Gegner glauben uns zu widerlegen, indem sie ihre Meinung wiederholen und auf die unsere nicht achten. (vom guten alten Goethe)

  • Ich habe einen Fichtenstamm mit ca 41 cm Durchmesser den ich aushöhlen will so das ein ca 30 cm x 90 cm Hohlraum entsteht.

    Hallo halbdiesel,

    das Meiste wurde bereits gesagt. Ich möchte nochmal unterstreichen, 41 cm sind seeehr wenig. Die in anderen Beiträgen 5 cm Wandstärke ebenfalls. 5 cm Wandstärke bei der fertigen Klotzbeute mögen reichen, aber Du arbeitest ja bei der Herstellung an dem Teil mit Motorsäge, Hackebeil, etc. Da sind 5 cm schnell durch. Und ein Klotz ist nicht homogen, da sind evtl. kleine weiche Faulstellen, harte Astansätze, ...

    Also Du kannst das probieren, aber ich vermute, dass das eher ein Hornissenkasten wird, was allerdings auch schön ist,

    viele Grüße

    schritte