clevere Bienen

  • Guten Abend,



    ich habe meine Bienen in Reihe stehen.



    Bei dem einen Volk fand ich nur violetten Pollen, beim nächsten nur gelben und ein drittes hatte nur weißen Pollen auf der Windel.

    Bienen sind Blütenstet ja, aber es scheint tatsächlich so zu sein das sie sich die vorhandenen Möglichkeiten exakt aufteilen.:)

    "Soviel Theorie wie nötig und soviel Praxis wie möglich"

  • Moin Ubbo,


    so viel fliegendes Personal haben die jetzt nicht mehr unterwegs. Und wenn die einen Epheu gefunden haben, die andern Phacelia und die dritten vielleicht Springkraut...? Dann sieht das so aus, als hätten sie sich abgesprochen. Wahrscheinlich wissen die aber jeweils nichts von den Möglichkeiten, die die Nachbarn gefunden haben.


    Gruß Clas

    "Ach, das Risiko...!" sagte der Bundesbeamte für Risikoabschätzung abschätzig...

  • Bienen sind Blütenstet ja,

    Bei Pollen nicht. Ich sehe regelmäßig, dass sie hier verschiedene Pollenfarben eintragen. Sie scheinen da eher auf abwechslungsreiche Ernährung zu achten.


    Wolfgang

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)

  • Moin, Wolfgang,


    bei Pollen schon. Mehrfarbige Höschen habe ich bei Hummeln regelmäßig, bei Honigbienen noch nie gesehen. Die Finderin und ihre Followerinnen bleiben bei der gleichen Sorte, bis es nicht mehr lohnt, oder etwas überzeugenderes gefunden wird... Dann gehen sie dazu über, wenn sie Neuem noch aufgeschlossen begegnen können.

    Wenn mehr Sammlerinnen unterwegs sind, teilen die sich auch in Sammelgangs, die verschiedene Quellen befliegen. Übrigens auch beim Nektar, wenn da verschiedenes lohnt...


    Gruß Clas

    "Ach, das Risiko...!" sagte der Bundesbeamte für Risikoabschätzung abschätzig...

  • Moin,

    bei mir tragen die Bienen ebenfalls alle noch Pollen ein. Aber in den Kleingartenanlagen blüht ja immer noch reichlich Herbstblüher.

    Ich muß jedoch auch zur Kenntnis nehmen, dass die Bienen bei mir jedoch die Fette Henne komplett meiden. In anderen Jahren war das um diese Zeit ein Bienenmagnet. Hat da vielleicht jemand eine Erklärung für?

    Gruß
    Bernhard

  • bei Pollen schon. Mehrfarbige Höschen...

    Ich meinte keine mehrfarbigen Pollenhöschen, sondern verschiedene Pollensorten bei verschiedenen Bienen des gleichen Volkes.

    Mit blütenstet ist ja wohl nicht gemeint, dass eine (!) Biene nur die gleichen Blüten anfliegt. Das wäre ja imkerlich völlig ohne Bedeutung.


    Wolfgang

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)

  • Moin Wolfgang,


    doch, das ist gemeint, aus bestäubungsbiologischer Sicht. Daher kommt der Begriff. Und dazu kommt, dass sie sich eben über Trachtquellen verständigen und es daher nicht bei einer Biene bleibt, wenn sie was relevantes gefunden hat. Dadurch erst wird es imkerlich bedeutend. Wenn es läppert, und viele Flugbienen sind da und viel Bedarf, dann sammeln sie verschiedenes. Daher die allgemeine Sommertracht, wenn man nicht Kornblume ernten kann oder Linde oder Wald.

    Wenn Massentracht herrscht, dann vor allem die. Auch bei Pollen. Wenn Krokus kommt, sind Schneeglöckchen und Winterlinge abgemeldet, wenn Weide losgeht, ist Erle, Hasel Pappel uninteressant. In der Robinie oder im Wald ist ihnen Pollen egal.


    Gruß Clas

    "Ach, das Risiko...!" sagte der Bundesbeamte für Risikoabschätzung abschätzig...

  • Hallo Bernhard,

    das war bei mir in diesem Jahr auch so. Alle Bienen auf den Herbstastern, keine auf den Fetten Hennen. Ich hatte vermutet, dass die Fetthenne vielleicht aufgrund der Trockenheit dieses Jahr nichts hergibt... bzw. Herbstastern trotz fehlender Feuchtigkeit mehr Nektar hergeben?

  • Wenn Massentracht herrscht, dann vor allem die. Auch bei Pollen.

    Bei Nektar ist das wohl so. Bei Pollen beobachte ich anderes: Auch wenn es eine ergiebige Massentracht gibt (z.B. Raps), sammeln die Bienen auch anderen Pollen in nennenswerter Menge. Dass die Bienen nur eine Pollenfarbe eintragen, ist bei mir die völlig Ausnahme und kommt nur dann vor, wenn es gar nichts anderes gibt.

    Das wäre auch nachvollziehbar: Beim Nektar geht es um Zucker, da bleibt es sich gleich. Die Eiweißzusammensetzung des Pollens ist dagegen unterschiedlich. Da wäre es sinnvoll zu mischen.


    Wolfgang

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)