die Trockenheit und ihre Folgen

  • Hallo liebe Forumler

    vergangenes Wochenende staunte ich nicht schlecht, als ich in mehreren geöffneten Völkern trotz andauernder spätsommerlicher Wärme absolut 0 Brut vorgefunden habe. Die Bienen haben sogar so etwas wie eine Wintertraube gebildet. Bei uns ist wegen der Trockenheit schon seit Monaten nahezu keine Tracht mehr, nur in den Gärten blühen noch Herbstastern. Pollen gab es ein wenig, aber es wurde auch nur wenig eingetragen. Ich frage mich nun, wieviel Winterbienen sie unter diesen Bedingungen aufgezogen haben und wie sie durch den Winter kommen werden. Dass sie schon dicht gemacht haben, werte ich eher positiv, vor allem wegen der Milbe, aber auch wegen dem Verschleiß der vorhandenen Bienen, die sich aufgrund des Pollenmangels vielleicht nicht mehr reproduzieren könnten. Die Anpassungsfähigkeit ist immer wieder verblüffend. Ich hoffe, wir erleben im Frühjahr nicht unser blaues Wunder. Wie seht ihr das ?


    VG

    Stefan

  • Welche Bienen hast du denn?

    C Bienen fahren ihr Brutgeschäft stark runter wenn nix (Pollen) reinkommt.

    Zucker füttern nützt da nix, und an etwaige Pollenvorräte gehn die nicht ran.

    Sind die einmal aus der Brut geht so schnell nichts mehr.

    Ich würd mir wenig Sorgen machen, Bienen die nicht brüten, schützen so ihren Eiweißkörper und werden Alt.

    Ausreichend Futter/Volksstärke und Varroa/Virenfrei vorrausgesetzt klappt das, die können das.

    In "Normalen Jahren" ist zu dieser Jahreszeit meist auch nicht mehr viel mit Brut.

    12er DD, und Buckies, gaanz sicher!

    Der Pessimist sieht die Schwierigkeit in jeder Möglichkeit!

    Der Optimist sieht die Möglichkeiten in jeder Schwierigkeit!

    W. Churchill

  • Ich hab dunkle und die verhalten sich da wie die Carnis. Auch sonst sehe das so wie du, es ist eben schon so lang Flaute, aber ich bin nicht pessimistisch. Ich rechne aber damit , dass die meisten Völker zumindest schwach aus dem Winter kommen.

  • Hier ist es unterschiedlich. Einige Völker sehr früh aus der Brut. Andere wiederrum haben ihre Volksstärke noch deutlich ausgeweitet. Tracht seit Juli beendet. Extrem trocken. Futtervorräte werden in erhöhter Menge verbraucht, wegen des warmen Flugwetters. Es könnte, bei unzureichender Fütterung, ein Problem im kommenden Frühjahr entstehen. Mein persönliches "Wünschdirwas" wäre ein normaler Winter mit ausreichend Niederschlag.

  • Wenn deine Dunklen sich so verhalten wie ich vermute, gehen die selbst wenn schwach, im Frühjahr so ab, das die andere schnell einholen.

    Aber da kennst du ja;)

    12er DD, und Buckies, gaanz sicher!

    Der Pessimist sieht die Schwierigkeit in jeder Möglichkeit!

    Der Optimist sieht die Möglichkeiten in jeder Schwierigkeit!

    W. Churchill

  • Es könnte, bei unzureichender Fütterung, ein Problem im kommenden Frühjahr entstehen.

    Unzureichend!? Ich würd Futterteig Bunkern! Bis dahin schaffen die das allemal.

    12er DD, und Buckies, gaanz sicher!

    Der Pessimist sieht die Schwierigkeit in jeder Möglichkeit!

    Der Optimist sieht die Möglichkeiten in jeder Schwierigkeit!

    W. Churchill

  • Das ist bei mir von Stand zu Stans unterschiedlich.
    Das wo zwischendurch Pollen zu holen war, hören die gar nicht auf zu brüten. Die Völker sind so stark wie nie. Das bereitet mir schon unbehagen. Einige sind aber aus der Brut gegangen, insbesondere an Ständen ohne Eintrag. Dabei erkenne ich keinen Unterschied zwischen B und C, wobei bei mir ja kaum was reinrassiges habe.

    Solang genug Bienen in der Beute sind, ist das alles kein Problem.
    Die Bienen arbeiten sich auch nicht an der Brutpflege ab.

    Wichtig ist nur genug Futter und Kontrolle des Varroabefalls.

    Freier Imker

    Ohne Verein, DIB, Imkerverband und sonstigen Establishment

    Neutral und unbelastet.

  • Ja, abgehen werden sie :)

    Und dass das Futter knapp werden könnte, sehe ich auch. Ich habe dieses jahr schon fast doppelt soviel gefüttert wie sonst. Ich hoffe, dass es nun mal kühler wird (für die Bienen, für mich selbst hoffe ich auf Wärme :) ) und vor allem auf REGEN.

  • Bei mir sind mindestens 2 Völker seit September aus der Brut. Diese haben wahrscheinlich noch ungezeichnete Kö von 2016, die ich vor wenigen Tagen noch gesehen habe. 2017 waren diese beiden Völker etwa zur gleichen Zeit aus der Brut; 2018 brachten beide eine gute Leistung.

    Andere Völker, insbes. Ableger mit Kö von 2018, haben noch mehr oder weniger Brut, teils bis zu 3 Waben, und hatten teilweise im September eine so hohe Varroabelastung, dass ich eine MS-Blockbehandlung durchgeführt habe (über deren Sinn und Erfolgschancen möchte ich hier nicht diskutieren, das Frühjahr wird's zeigen). Bei den noch brütenden Völkern mache ich mir etwas Sorgen, u. a. zum Futterverbrauch.

    Pollen haben zumindest einige Völker eingelagert; aktuell wird trotz Trockenheit welcher eingetragen. Allerdings ist's hier im traditionell regenreichen Bergischen Land wohl nicht ganz so trocken wie in Teilen Norddeutschlands.

    Eine Folge der Trockenheit war bei mir wie bei Nachbarimkern wenig Sommertracht insbes. an ländlichen Standorten, wo ich auf Brombeere & Co gehofft hatte.

    Karl

    Etwa 14 Völker auf Dadant an etwa 4 Standorten. "Bienenrasse":roll:: Bunte Mischung aus Carnica und Buckfast.

  • Bei mir ist es auch völlig unterschiedlich: Manche NULL Brut, manche noch ca 3 Waben voll

    Manche Völker sitzen eng und leider klein zusammen.

    Und hier sit das Problem: Wir haben extrem viele Wespen, die sich genau an diese Völker heran schmeißen.

    Normal habe ich immer gesagt: Ein starkes Volk kann sich gut gegen Wespen verteidigen

    Aber ich wurde eines Besseren belehrt. Die sehr früh fliegenden Wespen haben genau diese Völker gemütlich ausgeräubert, die letzte, wenn noch vorhandene Brut inklusive.

    Ich habe so was noch nie erlebt und bin mächtig enttäuscht.

    Man muß keinen Wind machen, aber man muß segeln können.

  • Gibt´s den bei Euch im Frühjahr nicht zu kaufen?

    5 kg kannst ja bekommen, ;)

    Wenn, dann gibts flächendeckend Futtermangel, und dann bin ich kein Prophet wenn ich sage, GENAU DANN wenn ichs brauche "suchen" andere Imkers auch, und dann wird das gaaanz schnell knapp!

    Der Handel lagert nichts oder nur wenig ein, wer (ver)schläft....

    Aber mach ma...(ääh, also nix)

    Zuckerwasser taugt nix, wer das macht stellt später die Leiter.....

    12er DD, und Buckies, gaanz sicher!

    Der Pessimist sieht die Schwierigkeit in jeder Möglichkeit!

    Der Optimist sieht die Möglichkeiten in jeder Schwierigkeit!

    W. Churchill