Schleuder mit zwei gleich hohen Quetschhähnen

  • Ich plane die Anschaffung meiner ersten Schleuder und bin dabei auf der Webseite von Holtermann eine mit zwei bodengleiche Edelstahl-Quetschhähne gestoßen.

    Da ich mir nicht sicher bin ob das schon als Werbung gilt bzw. wegen Bildrechten, hier ein Link auf das Bild bei Google: https://goo.gl/images/XJpCX9


    Nun wüsste ich gerne für was man zwei Quetschhähne auf der selben Höhe braucht. Einen zweiten weiter oben kenn ich bei Abfülleimern und ein Imker meinte mache Schleudern haben ebenfalls einen zwei weiter oben, damit man während dem Schleudern etwas Honig drin lassen kann um zusätzliches Gewicht gegen Wandern zu haben.

    Ist das zum Abfüllen in zwei Eimer gleichzeitig? Um den Wechsel zwischen Eimern zu vereinfachen? Wer weiß es? So recht erschließt sich der Mehrnutzen mir nicht.

  • Ich kenne das von meiner Schleuder so, dass der eine Hahn etwa tiefer liegt (was auf dem Foto wohl nicht zu erkennen ist).

    Im Übrigen kann man so mit zwei Sieben/Behältern arbeiten, was ja auch Vorteile hat.


    Wolfgang

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)

  • Hallo,

    was verkauft Holtermann denn da für'n Ding. 5 Waben? da geht NICHT 2 nicht 3 und auch nicht 4 Waben.

    Ich habe eine 6 Waben tangential Schleuder mit 60 cm Durchmesser. Zander und DNM gehen so rein. Probleme hatte ich, als ich auf Kuntzsch-hoch umgestellt habe; die konnte ich aber lösen.

    Dann hat mein Sohn, um dort Dadant HR Rähmchen zu schleudern, sich einen Korb für 15 Rähmchen radial reinzusetzen besorgt. War überhaupt kein Problem. Passt prima rein. Aber wenn dann 15 Dadant HR ihrem Honig rauslassen, dann ist es soweit, dass der 2. Auslaufhahn wirklich benötigt wird.:)

    Tangential leerst du erst eine Seite, dann die andere Seite und dann nochmal. Radial kommt der Honig gleich von beiden Seiten der Wabe. Das ist ein großer Unterschied.

  • Ich habe ne Holtermannschleuder mit 2 gleich hohen Ausläufen. Hatte vorher auch mal hier gefragt wofür das gedacht ist. Man kann eben theoretisch 2 Siebe drunter stellen:


    Noch ein "welche Honigschleuder" Beitrag....


    Was in dem Beitrag schon gesagt wurde hat sich in der Praxis bei mir auch gezeigt. Man braucht den zweiten Auslauf nicht. Bis ich 8 Waben entdeckelt und in die Schleuder gepackt habe ist der Honig vom vorherigen Schleudergang schon längst im Eimer.


    Wenn man viele Völker hat sowie mit Entdeckelungsmesser und mehreren Personen zu Gange ist, dann ist das vielleicht ein Faktor. Aber letztlich glaube ich bekommt man dann andere Engpässe zuerst zu spüren. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Profi-Imker vor ihren 1-Hahn-Schleudern stehen und sich denken: "Mist, wären 2 Löcher in der Schleuder wäre ich schon seit Stunden im Feierabend!"