Schleier mit Lüfter

  • Hi,


    vielleicht ne komische Frage, aber kennt jemand einen Schleier mit Lüfter fürs Gesicht?


    Ich schwitze im Sommer leider stark im Gesicht und so macht das ab nen gewissen Zeitpunkt kein Spaß mehr.


    Falls jemand einen Hersteller kennt oder eine gute Alternative, wäre ich sehr dankbar.


    Mit freundlichen Grüßen


    Peter

  • Danke schonmal für die Antworten.


    Das mit dem Stirnband probiere ich mal aus.


    Und den Tropenhelm suche mir raus.


    rase

    Selbst die liebsten Bienen können nen schlechten Tag haben8o

    Desweiteren stehe ich einfach nicht so auf Stiche im Gesicht, aber das muss ja jeder für sich entscheiden ob mit oder ohne Schutz. Vor allem ist das aber nicht meine Frage gewesen. Zumal du nicht wissen kannst, ob meine Biene "gut" sind oder nicht. Ich trage den Schutz weil ich ihn will und völlig unabhängig von meinen Bienen😉

  • Moin,

    Ich habe so eine Sprühflasche aus dem Baumarkt. Eigentlich ist sie dafür gedacht, die ausgeschleuderten Waben mit Wasser zu benetzen, um die Aufregung im Bienenvolk zu minimieren.

    Wenn’s richtig warm ist, sprühe ich mich auch selbst damit ein. Und das Oberhemd wechsle ich dann gern. Da brauche ich schon mal drei - zwei trocknen auf der Wäschespinne - eins hab ich an.

    Schleier oder andere Schutzkleidung verwende ich in der Regel nicht. Meine Bienen tun mir nix. Sie wissen, dass ich das dickere Fell habe.

    Grüße Ralf

  • Also normalerweise werden Bienen mit zunehmenden Temperaturen immer friedlicher. Selbst die schlimmsten Stecher sind dann auf einmal Gaststätte sanft.

    Da würde ich dann eher die Bienen tauschen bevor ich einen belüfteten Schleier kaufen muss.

    Meiner ist so ein 0815 Tropen Schleier im Tarnlook aus China, der ist super luftig da er überall Löcher hat ;-)

    Falls Mal wirklich was ansteht dann hab ich diese Netzgewebe Jacke mit Schleier, die hab ich auch dieses Jahr bei Hitze getestet und war okay.


    Wenn man viele Bienen hat, arbeitet man meist auch schneller und das kann dann schon Mal zu Meinungsverschiedenheiten zwischen den Frauen und ihrem Kerl führen, wenn man jedoch langsam und ruhig arbeiten kann, dann klappt das normal ohne Stiche.

    Gruß Markus


    Ubi apis, ibi salus 
    Wo Bienen sind, dort ist Gesundheit

  • Ich arbeit im Sommer meist ohne Schleier. Habe mir aber auch einen Tropenhelm mit Überwurfschleier gekauft, da ich diesen Sommer auch an einen wunderschönen sonnigen Sommertag die Kampftechnik meiner Damen bewundern durfte.

    Nach einer halben Stunde kam dann der Grund in Form eines Gewitters.

    Da ich ja meiner normalen Arbeit nachgehen muss, habe ich dann keine Zeit auf bessere Stimmung zu warten und muss die Völker kontrollieren.

  • Ach,

    Soviel Zeit ist immer, ausser man hat Termine wegen Weiselzucht. Da muss man dann durch.

    Wenn ich Schutzkleidung bräuchte, würde ich mir überlegen, ob ich andere Bienen oder gar keine möchte.

    Grüße Ralf

  • Das ist immer eine Frage der Betrachtung.
    Ich habe Kuschelbienen und quasi eines erwas wehrhaftere Landrasse.
    Ich tendiere mittlerweile mehr zu der Landrasse. Gerade in diesem Jahr mit viel Wespen erkennt man deutlich den Unterschied. Räuber haben hier keine Chance.

    Stechervölker dagegen kann ich nicht gebrauchen. Die werden von mir aussortiert.


    Die Entscheidung wieviel Völker sich jeder hält muss man mit sich selbst ausmachen.
    Hat man eine gewisse Völkerzahl überschritten, muss man auch ungeeigneten Tagen ran, d.h. auch bei leichten Regen werden dieVölker bearbeitet. Das hat den schönen Vorteil, dass man dann häufig effektiver arbeitet als bei Sonnenschein.


    Zudem habe ich meine Stände so gewählt, dass sie teilweise Überdacht sind.
    So ein Bienenhaus bietet da durchaus riesen Vorteile.


    Ferner muss ich berufsbedingt hin und wieder darauf achten, dass ich nicht ganz zerstochen ein Thema präsentiere. Daher habe ich immer ein Schleier im Auto.

  • Ich tendiere mittlerweile mehr zu der Landrasse. Gerade in diesem Jahr mit viel Wespen erkennt man deutlich den Unterschied. Räuber haben hier keine Chance.

    Stechervölker dagegen kann ich nicht gebrauchen. Die werden von mir aussortiert.

    Wo ist der Unterschied zwischen Landrasse und Stechervölker ?


    Im übrigen arbeite ich auch immer mit Schutzanzug. Man sollte sich dafür nicht schämen müssen.

    Ich denke mir, die meisten kennen Imker in weißen Schutzanzügen von früher her.

  • glaube nicht,das sich Jemand für den Anzug "schämt".

    Ist doch ein Imker "Basic".

    In der prallen Sonne allerdings setzte ich auch lieber nur auf Schleier, obwohl ich durch den echt schlecht die Stifte erkennen kann.

    Wenn man erstmal schwitzt, ist das echt schlecht.

    Manchmal setze ich wirklich auf die gute Laune der Immen.. bisschen mit summen😁

    LG