Rohwachspreise, was ist es wert?

  • :rolleyes:

    Wofür gibt es eine Informations- und Inspirationsquelle wie dieses Forum hier?

    Equipment gekauft oder selbst gemacht [ ] [ ] geprüft j/n

    Zeit hat man oder stiehlt man [ ] [ ] geprüft j/n

    Motivation hat man oder gewinnt man [ ] [ ] geprüft j/n


    Beim Punkt Motivation sollte man dann spätestens ernsthaft überlegen... Beim Wachs sollte man schon genug Motivation haben, weil man auf alle anderen fertigen, käuflichen Hilfsmittel zur Imkerei kaum Einfluss hat. Aber gerade beim Wachs kann man selbst versuchen, etwas zu regeln und sich unabhängiger zu machen.


    Wachs einmal sauber eingeschmolzen schimmelt nicht, rostet nicht und kostet erstmal nichts ausser die eigene Zeit, etwas Strom oder auch nur Sonnenstunden. Es ist zwar nur ruhendes Kapital, aber es ist Kapital! Aber man braucht auch Geduld. Platz dürfte auch kein Problem sein, weil man Kisten oder Eimer stapeln kann und schmelzen kann man auch auf dem Ofen oder einer einzelnen Herdplatte mit einem ausgemusterten Edelstahlkochtopf :S


    Gruß Andreas

  • Ich zünd ne Kerze an (natürlich aus reinem Bienenwachs)!

    nach RAL GZ 041? :/

    Nicht nach RAL 0815 sondern aus meinem rückstandsfreien Br-Wachs. Deckelwachs brauch ich für die Mw...

    Irgendwie schon komisch:

    Gefühlte 95% der Imker scheint sich kein bißchen Gedanken um ihr Wachs zumachen, 4% machen das was sie schon immer gemacht haben (Mw aus eigenem Deckelwachs) und 1 Prozent versucht päpstlicher als der Papst zu sein.

    Ich will den Wachsskandal gar nicht verleugnen und für ein paar scheint es auch sehr dramatisch gewesen zu sein aber solange sich kein Schwein drum, schert und es nach wie vor einen (großen) Markt für zweifelhafte Qualität gibt seh ich da keine Aussicht auf Besserung.