14.11.2018: Fachtagung zur Berliner Bienenstrategie - jetzt Anmeldung möglich

  • meine Notizen zur Fachtagung (entscheidend für Berlin, wird der blaue Teil sein)


    Fachtagung zur Berliner Bienenstrategie 14.11.2018

    (im Auftrag des Abgeordnetenhauses)


    Grußwort (Staatssekretär Stefan Tidow)

    • Berlin beherbergt die Hälfte der in Deutschland vorkommenden Bienenarten.
    • Der Honigertrag in Berlin ist doppelt so hoch wie auf dem Land.
    • Bestandsgarantie für Kleingärten


    Die Situation der Imkerei und der Wildbienen in Berlin

    Dr. Christoph Saure

    • 322 Wildbienenarten in Berlin (36 ausgestorben)

    Beispiele:

    • Weidelandschaft Lichterfelde Süd 161 Arten
    • Landschaftspark Adlershof (Flughafen Johanistahl) 181 Arten
    • Fort Hahneberg 171 Arten
    • Botanischer Garten 160 Arten

    Gefährdung durch Bebauung von Brachflächen, Übernutzung oder falsche Pfege (auch Schafe), Nahrungskonkurrenz


    Dr. Melanie von Orlow

    • Wachstum der Stadtimkerei seit 2008 in Hamburg „Bienenkiste.de“ und 2010 dann in Berlin „Berlin summt“
    • Wahrscheinlich sind ⅓ der Imker in Berlin nicht organisiert (nach den Daten des Veterinäramts)
    • Imker: Frauenanteil über 30% in Berlin, auf dem Land unter 20%
    • Durch Wanderimkerei zur Lindentracht gibt es Probleme in Berlin
    • Berlin mit 8 Völkern (DIB) pro qkm Spitzenreiter in Deutschland bei der Völkerdichte
    • Probleme mit wilden Völkern, speziell auch in Wohngebieten
    • wenig Völker pro Imker führen auch zu wenig Veterinäruntersuchungen
    • keine Angebote für nicht deutsch sprechende Imker

    Stadtimkerei braucht Organisation, Unterstützung und Miteinander


    Vorstellung der Berliner Bienenstrategie

    Staatssekretär Stefan Tidow

    • Antrag: Berliner Strategie für Bienen und andere Bestäuber
      • Förderung der biologischen Vielfalt
        • Charta Berliner Stadtgrün #meingruenesberlin
        • Erarbeitung berlinspezifische Pflanzenlisten
        • „Mehr Bienen für Berlin - Berlin blüht auf“
        • Commitments der landeseigenen Einrichtungen
        • Handbuch gute Pflege (für Grün- und Freiflächen)
        • Anpassung der Vorschriften in Kleingartenkolonien
      • Qualifizierung der Stadtimkerei
        • Entwicklung von Förderrichtlinien zur Imkerei entwickeln
        • Förderung des Imkerverbandes Berlin e.V. (nicht nur Ehrenamtliche Tätigkeit?)
        • Stärkung des Bieneninstitutes in Hohen Neuendorf
        • Monitoring AFB, Koordinierungsstelle und BSSV (Bienenseuchensachverständiger)
        • Verwaltungsvorgänge (Anmeldung, Gesundheitszeugnis) für Berlin vereinheitlichen
        • Mindeststandards für Qualifikation und Ausbildung
      • Öffentlichkeitsarbeit
        • internetseite Berlins biologische Vielfalt ausbauen
        • auch die Seite des Berliner Imkerverbandes e.V. unterstützen
      • Vernetzung der Akture Förderung von Bienenprojekten
        • runder Tisch
      • Beratung und Weiterbildung
        • Netz von Beratern
        • Förderung von Schulungs- und Beratungsangeboten
        • Berliner Hymenopterendienst stärken
        • Stärkung der Berliner Gartenarbeitsschulen
      • Ausbildung, Forschung und Wissenschaft
        • Forschungsarbeiten und Forschung
        • Die Berufsausbildung zum Tierwirt soll gesichert werden

    Senatsvorlage ist zum 31.3.2019 geplahnt, die Umsetzung zu 2021.

    Kosten: pro Jahr zusätzlich 300.000,-€ zu Strategie Stadtlandschaft


    Die Psychologie der Bienen und sich daraus ergebende ethische Betrachtungen für den Naturschutz

    Dr. rer. nat. Lars Chittka, Professor of Sensory and Behavioural Ecology

    • Können Bienen denke?
    • Haben Bienen Emotionen?
    • Fühlen Bienen Schmerzen?
    • Suchtverhalten von Bienen?

    Ja, dass alles gibt es sehr wahrscheinlich.


    „Die Honigbiene ist ein domestiziertes Tier, und die Imkerei eine landwirtschaftliche Aktivität. Die Honigbiene ist nicht bedroht, und ihre Haltung trägt nicht zum Naturschutz bei.“


    Wilde Bienen in Wien – was tut die Stadt?

    Dr. Josef Mikocki, Stadt Wien, Umweltschutzabteilung

    • Wien hat 20% Naturschutzfläche
    • 456 Arten gibt es in Wien
    • Netzwerk Natur
    • Wiesenmanagment
    • Parks mit Blühflächen
    • Insektenfreundliche Blühmischungen werden vom Gartenbauamt eingesetzt
    • Schulprojekte
    • Wildwuchs (Wert dessen, was von selbst wächst) https://www.wien.gv.at/umweltschutz/naturschutz/wildwuchs/
    • Broschüre Naturgarten e.V. (Insektenhotel)


    Projekte und Strategien zum Schutz der Bienen in Dijon

    Stéphanie Modde, Staatssekretärin der Stadt Dijon für urbane Ökologie und Anne Médina, Sprecher der UNAF

    Beitrag auf französisch, das Headset hat leider nicht funktioniert.


    Die Hamburger Bienenstrategie – Konzept zur Förderung des Imkereiwesens

    Thomas Schultz

    • in Hamburg gibt es viel kleine Landwirtschaftliche Betriebe mit dem Schwerpunkt Gartenbau
    • die Hamburger Bienenstrategie ist Teil des Agrarpolitischen Konzeptes 2020
    • Die Hamburger Bienenstrategie hat den Schwerpunkt Honigbienen
    • Ziel ist es Bio Imker zu fördern
    • Förderung der Imker (Neu- und Altimker) und deren Ausrüstung
    • Förderung der Öko-Zertifizierung (nur diese Förderung geht direkt an Imker)
    • in Summe 20.000€
    • Kostenübernahme der AFB-Untersuchung für registrierte Imker
    • Extensive Grünflächenbewirtschaftung
    • Anlage von Blüh-Flächen und Streifen

    3 Völker, Langstroth Flachzarge / 8 Frame, Honigraum FlowHive

  • Ich hab überlegt, wie ich es zusammenfassen könnte, aber das ist ja kaum zu übertreffen.


    Als Ergänzung vielleicht :


    7000 Völker in Berlin. Dr. Saure der Wildbienenexperte ist der Meinung, die Grenze dessen was maximal möglich ist, sei überschritten.

  • Hymenoptera : Kann daraus einen nachnutzbare Zusammenfassung oder elektronisches Dokument, Videomitschnitt o.ä. erwachsen, damit auch Nichtteilnehmer profitieren und gute Ansätze sich verbreiten können?

    Laut Staatssekretär Stefan Tidow, werden die Präsentation zur Verfügung gestellt, soweit die Referenten damit kein Problem haben. Die ersten fünf Vorträge (incl. Wien) hatten Folien, die auch für sich alleine eine Aussagekraft haben. Danach wurde der Inhalt der Folien etwas dünner.


    Am Anschluss zu den Vorträgen gabe es noch die Möglichkeit einige Fragen zu Stellen, die dann direkt vom Podium beantwortet wurden. Dazu habe ich Notizen, aber diese sind nur Bruchstückhaft.

    3 Völker, Langstroth Flachzarge / 8 Frame, Honigraum FlowHive

  • Hymenoptera : Kann daraus einen nachnutzbare Zusammenfassung oder elektronisches Dokument, Videomitschnitt o.ä. erwachsen, damit auch Nichtteilnehmer profitieren und gute Ansätze sich verbreiten können?

    Laut Staatssekretär Stefan Tidow, werden die Präsentation zur Verfügung gestellt, soweit die Referenten damit kein Problem haben. Die ersten fünf Vorträge (incl. Wien) hatten Folien, die auch für sich alleine eine Aussagekraft haben. Danach wurde der Inhalt der Folien etwas dünner.

    Hier der Link zu den eingereichten Präsentationen.

    Im Januar soll es voraussichtlich noch mal eine zusammenfassende Dokumentation geben.


    Der eigentliche Einstiegslink ist immer noch hier.

    3 Völker, Langstroth Flachzarge / 8 Frame, Honigraum FlowHive