• Habe mal gelesen, dass mancher sich dort so eine Schleuder selber gebaut hat bzw. hat bauen lassen, aus Alu.

    Und die war dann besser als das Original? Darum geht es dem Rase doch, um das fimschige abzustellen. Der gute Leonn ist ja seit einer knappen Woche nicht mehr angemeldet gewesen (um noch ein paar weitere Infos zu spenden).

    Die Ursprungsfrage ist deshalb wohl eh nicht mehr so wichtig.

    Beim Selberbasteln sollte man die benötigte Zeit nicht außer acht lassen. Die steht dann beim professionellen Hersteller, auch (insbesondere) wenn es nicht direkt ein Honigschleuderhersteller ist, dick und fett auf der Rechnung.

    Marktübliche Schleuder pimpen ist nach wie vor mein Favorit. Davor steht noch die ausführliche Recherche, was denn überhaupt jetzt schon angeboten wird. Oder etablierte Schleuderhersteller mit den eigenen Sonderwünschen zutexten. Vielleicht lässt sich ja jemand darauf ein,

    In der DDR wurde nicht selber gebaut weil es besser war, sonder weil es das Orginal nicht gab. Zeit war weniger das Problem, oft war es bezahlte Arbeitszeit.

    Ich glaube Re-Mark wollte nur zum Ausdruck bringen, dass ein Selbstbau durchaus möglich ist.

    Eine verbreitete Selbstbaukultur sorgt dafür, dass nicht jeder Selbstbauer bei null anfängt.

    Aber jede Zeit hat ihre eigenen Lösungen.

    4 Völker, Langstroth Flachzarge / 8 Frame, Honigraum FlowHive

  • Und die war dann besser als das Original?

    Wäre interessant, wo und wann es eigentlich "das Original" zu kaufen gab. Vielleicht weiß da jemand mehr?


    Beim Selberbasteln sollte man die benötigte Zeit nicht außer acht lassen.

    Zum Selberbasteln habe ich nicht geraten. Es ging darum, ob nicht eine Firma aus dem Behälter- und Anlagenbau soetwas bauen könnte.

    Und erst im nachhinein, als Zweifel daran geäußert wurden, ob selbst ein Metallbauprofi, aber ohne jahrelange Schleuderbauerfahrung, eine Schleuder bauen könnte, habe ich versucht abzuschätzen, dass dieses Design evtl. kein besonderes Schleuderbauspezialkönnen erfordert.

  • Sehr gute Wahl! Ehrlich. Und welchen Sumpf dahinter? Oder Zentrifuge? Und dann mit welcher Pumpe? Oder kein Klärfaß? Und was machst Du mit Entdecklungswachs? Wie entdeckelst Du überhaupt? Halt uns Mal auf dem Laufenden, das ist hochspannend! Klasse! Ich drücke die Daumen!


    :)

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife