Weisellosigkeit

  • Hallo zusammen,


    vor ca 4 Wochen habe ich in einem meiner Völker festgestellt, daß keine Brut (auch keine auslaufende) mehr vorhanden war. Das Volk war relativ stark und hatte einen starken Honig und vereinzelt auch noch Polleneintrag. Nun gut, ich entschied das Volk zunächst einmal in Ruhe zu lassen und das Material zu gegebener Zeit soweit möglich für Ableger zu verwenden. Als ich dies gestern tun wollte stellte ich fest, daß Zellen frisch bestiftet waren, und auch schon Maden im Futtersaft vorlagen, die aber nicht älter als ca. 6 Tage sein können. Mich würde interessieren, wo nach solch einem Zeitraum die Königin herkommt und ob das Volk insgesamt eine Überlebenschance hat ? Momentan hat es noch genügend Bienen, die jedoch theoretsich relativ alt sein müssen und demnächst sicherlich abgehen.


    Gerhard

  • Hallo Gerhard,
    es könnte sein, daß Du eine Nachschaffungszelle übersehen hast. Dann wäre Dein Volk gerettet.
    Andereseits, das halte ich für wahrscheinlicher, könnte es, da schon lange keine Königin mehr vorhanden ist, Drohnenbrütig sein. In diesem Fall solltest Du Dir die Beute schnappen und das Volk in einem ca. 200 m großen Abstand zu den anderen Bienekästen abfegen. Die Bienen, die dann vor Ort bleiben und nicht abfliegen, aber an der Abkehrstelle lassen, da sie sonst die anderen Völker gefährden könnten.
    Alles Gute,
    Ralf

  • Hallo Gerhard,
    ich vermute, Dein Volk hat die Königin auf irgend eine Weise verloren und eine neue nachgezogen, die jetzt in Brut ging. Ich habe derzeit 5 Völker, bei denen ich vor einer Woche feststellte, daß sie vermutlich weisellos sind. Meine nächste Durchsicht werde ich zunächst darauf beschränken, um festzustellen, ob diese auch eine neue Königin haben, die wegen schlechter Witterung noch nicht begattet war und deshalb noch nicht in Brut ging.

    Freundliche Imkergrüße
    Harald Feinauer

  • Wenn es erlaubt ist, würde ich gerne auf diese Frage antworten. Die Bienen , die nicht abfliegen, sind sogenannte Aterweiseln oder auch Drohnenmütterchen. Dadurch, das sie begonnen haben unbefruchtete Eier zu legen, schwellen die Eierschläuche an und sie können deshalb nicht mehr fliegen. Gefährlich sind diese Bienen für die Königinnen der weiselrichtigen Völker, da sie durch eigene Duftstoffe die der Königin überdecken können. Die Arbeiterinnen können dadurch verwirrt werden und die Königin abstechen. Volle Honigtöpfe wünscht Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Hallo
    ich habe ein Drohnenbrütiges Volk retten können, indem ich ihnen eine Wabe mit offener Brut spendiert habe. Sie haben sich unverzüglich eine neue Königin gezogen, die nun auch in Eilage ist. Die Afterweiseln werden wohl abgestochen sein.
    Habt mehr vertrauen zu euren Bienen, die wissen am besten was für sie gut ist. :smile:
    Dieser Tip ist natürlich ohne Gewähr - es muß nicht immer klappen. Aber dann ist immer noch Zeit genug sie Abseits vom Stand in die Wiese zu schlagen.
    Viele Grüße --- Harry ---

  • Hallo zusammen,
    das besagte Volk ist nicht drohnenbrütig. Es hat mittlerweile eine schöne ganz normale Brut. Was in der langen brutfreien Zeit vor sich ging ist mir jedoch immer noch schleierhaft.


    Gerhard