12er Dadant - verhonigt?

  • Hallo Imkerfreunde,


    Bin schon eine Weile fertig mit einfüttern. Die Damen haben zwischenzeitlich jedoch noch einiges an Waldhonig eingetragen, teilweise blüht noch immer das Springkraut.


    Die Dsmen sitzen auf 11 Rähmchen. Was denkt ihr, wie groß müsste die Brutfläche sein, ohne dass sie zu stark durch das Futter eingeengt sind?!

  • Wieviel Brutfläche ist denn da? Oder hast Du noch nicht reingeschaut?

    Wenn sie um dieses Jahreszeit zwei bis drei halbe Waben bebrüten, reicht das aus und wäre auch ganz normal.

    Es geht aber nicht nur um die Brutmenge, sondern auch darum, dass die Bienen im Winter nicht auf Futterflächen sitzen müssen.

    Brutfreiheit wäre nicht kritisch. Kritisch wäre, wenn alle Wabenfläche voller Futter ist (von Randwaben mal abgesehen, weil da sollen und wollen die Bienen im Winter nicht sitzen).


    Wolfgang

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)

  • Die Dsmen sitzen auf 11 Rähmchen. Was denkt ihr, wie groß müsste die Brutfläche sein, ohne dass sie zu stark durch das Futter eingeengt sind?!

    Was wiegt denn Deine 12er Dadant mit 11 Rähmchen?

    Falls Dir zuwenig Platz in der Beute für Brut ist, könntest Du ja noch eine Leerwabe an den Rand des Brutnestes hängen. Aber nächste Woche bekommen wir ja Bodenfrost dann geht die Brut sowieso zurück...