missgebildete Flügel

  • Hallo Leute,
    als Jungimker kenne ich mich noch nicht so gut aus! Folgende Beobachtung habe ich gemacht:
    Vor meinem Bienenstand laufen viele Bienen mit Missbildungen (gar keine oder verkümmerte Flügel) herum. Woran liegt das und was kann ich dagegen unternehmen?
    Über hilfreiche Tipps von erfahrenen "Kollegen" würde ich mich freuen.

  • Hallo Biene,
    ich kann mich Friedhelm nur anschließen. Wenn der Befallsgrad schon um diese Jahreszeit so hoch ist, daß verkrüppelte Bienen merklich auftreten, solltest Du schleunigst das Untersuchungsgitter einlegen und Dir einen Überblick verschaffen.

  • Hallo biene25 !


    Ich denke bei den Symtomen zu dieser Jahreszeit kannst Du Dir die Untersuchungsgitter sparen, da ist im letzten Herbst bei der Varroabehandlung etwas schief gelaufen. Mein Rat: Bilde Kunstschwärme und behandele diese in der Kunstschwarmkiste mit Perizien.
    Benötigst Du mehr Informationen zum Verfahren sende mir bitte eine Mail über meine Homepage.


    Grüße Frank


    http://www.imkerei-osterloh.de

  • Denkt bitte immer auch daran dass bei erhöhten Milbenfall nicht immer der Imker selber schuld ist, es könnten auch Milben sein welche von Bienen nach der Behandlung herbeigeschleppt worden sind. Etweder ist ein Volk vom Nachbarsimker ausgeraubt worden oder die Bienen vom absterbenden Volk des Nachbarsimker sind samt Milben im Haarkleid zum gesunden Volk übergesiedelt. Und dann gibt es noch die wilden Völker (nicht gefangene Schwärme) welche unbehandelt irendwo im Wald oder sonst einer geschützten Stelle an der Milbe zugrunde gehen. Bei uns werden solche Völker, sofern man sie überhaupt entdeckt, zur Verhinderung von Krankheiten und Milbenreinvasion abgeschwefelt.