Missbildungen

  • Hallo Leute,
    als Jungimker kenne ich mich noch nicht so gut aus! Folgende Beobachtung habe ich gemacht:
    Vor meinem Bienenstand laufen viele Bienen mit Missbildungen (gar keine oder verkümmerte Flügel) herum. Woran liegt das und was kann ich dagegen unternehmen?
    Über hilfreiche Tipps würde ich mich freuen.

  • Hallo Biene25,
    das sieht nach Varroa-Befall im höchsten Stadium aus (Dr. Liebig, Einfach Imkern).
    Ich selbst hatte glücklicherweise noch nie solche Beobachtungen machen müssen.
    Das Volk scheint dem Untergang gewidmet zu sein. Ich behandle im Spätsommer nach dem Einfüttern mit Ameisensäure je nach Milbenfall. Das muß aber zuvor kontrolliert werden. Danach richte ich die von mir gegebene Menge der AS 80%.
    Im Buch 'Einfach Imkern' von Dr. Liebig (meine Bettlektüre) ist das alles genau beschrieben. Die Schädigung der Bienen und deren Brut durch die AS-Behandlung ist geringer als die Schäden, die durch Varroa hervorgerufen werden. In Deinem Fall würde ich ohne Rücksicht auf Honigertrag zu Gunsten der Bienen jetzt eine AS-Behandlung durchführen. Wenn die Flügel defekt sind, wird der Honigertrag ohnehin ausbleiben. Ich verwende auch Leer-Rahmen für Drohnenwaben-Bau, die ich nach Verdeckelung der Drohnenbrut ausschneide und einschmelze. Es wäre schade um jeden Tropfen Wachs, das wir für neue Mittelwände wieder benötigen.

    Freundliche Imkergrüße
    Harald Feinauer