10er Dadant Beute Bezugsquellen/ Erfahrungen?

  • Stimmt, viele die ohne Schienen und Beespace oben herstellen und nur Holzauflagen haben, kann man mit einer wie auch immer geartete Schiene ordentlich mit einer solchen auf Beespace oben bringen.

    Man kann sich die Beuten aber auch bauen lassen wie man die möchte, oder dort einkaufen wo die so gebaut werden wie man die möchte - oder selber bauen...

  • Man kann sich die Beuten aber auch bauen lassen wie man die möchte, oder dort einkaufen wo die so gebaut werden wie man die möchte - oder selber bauen...

    Im Standart Sortiment mit bespace unten aber kaum zu finden und die die Beuten nach Wunsch bauen sind nicht immer gut zu erreichen und liefern eher Langfristig

  • Im Standart Sortiment mit bespace unten aber kaum zu finden

    Doch, aber nich bei Wagner, jeder der DD mod. nach Ries bau ha beespace unen mi ein paar Ausnahmen...

    die Beuten nach Wunsch bauen sind nicht immer gut zu erreichen und liefern eher Langfristig

    Planung hilft viel in der Imkerei - ;) - Erreichbarkeit ist im Zeitalter der elektr. Kommunikaion auch nicht wirklich das Problem und einige Beuenbauern liefern auch, da muss Du nicht abholen...

  • Nur weil ein Hersteller, (Nicot) Zubehör so produziert, heisst es nicht, das dies der Nabel (Nicot) der Welt ist.


    Liebe Grüße Bernd.

    Pushen wir uns nicht an den Stöckchen dieser Welt, bewegen wir Baumstämme, auf denen wir stehen.

  • Nur weil ein Hersteller, (Nicot) Zubehör so produziert, heisst es nicht, das dies der Nabel (Nicot) der Welt ist.


    Liebe Grüße Bernd.

    Ist nicht "nur Nicot":
    AG Magazinimker orientiert sich am "Weltmaß" 10er Langstroth, mit Beespace oben.
    Nicot baut im Wesentlichen Dadant-Blatt kompatibel, bietet den Fütterer auch für 10er Langstroth an. Unzufälligerweise passt die Nicot Futterzarge dadurch ohne Gebastel gut auf 10er Beuten nach AG Magazinimker, und Hohenheimer Zander.

  • Ralf schon klar und ich freue mich auch, das alles was magazinimkermäßig aufgebaut halbwegs passt.


    Jeder möchte jedoch bei "seinem" System bleiben (aus Gründen) und sich nicht Herstellergeißelungen unterwerfen, weil diese nicht wissen, warum man zu diesen Gründen gekommen ist, sondern einfach etwas übernehmen, abkopieren, adaptieren, da für eine Produktion, übertrieben gesagt "Schrott", Markt dafür ist.

    Markt erzeugt dann auch wieder Absatz, weil Unbedarfte einfach kaufen, wovon viel da ist, ohne zu wissen, was den Umständen evt besser wäre. Nachher hängt man in einem System, aus dem man dann wieder schwer ausbrechen kann.


    Nicht immer setzen sich die besseren Produkte am Markt durch (Microsoft) sondern Produkte die sich gut verkaufen können, bei akzeptabler Haptik und Nutzen. (Einschätzungen hierüber sind auch sehr individuell)


    Liebe Grüße Bernd.

    Pushen wir uns nicht an den Stöckchen dieser Welt, bewegen wir Baumstämme, auf denen wir stehen.