10er Dadant Beute Bezugsquellen/ Erfahrungen?

  • Ist also nicht ganz so schlimm.

    Optimal ist aber was anderes.

    :):)


    Bei mir stehen auf dem Wagen fünf nebeneinander. Suboptimal, nach der Rapstracht wir den Schwärmlingen Brut für einen Ableger entnommen. Ungehorsame Völker werden dann nach Schwarmabgang auf neue Brut kontrolliert.

    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Hi Arnd,


    Danke für die Auskunft!


    Hab zu diesem Jahr komplett umgestellt auf 2er Blöcke. Da mich auch diese Geschichte mit den Honigräumen genervt hat. Selbst die sanftmütigste Biene wird irgendwann genervt, wenn man hin und herrödeln muss, um die Honigräume anzuheben inkl. Stöße an die Nebenbeute ;-).


    Grüße,

    Marco

    And that's the way it is (Walter Cronkite)

  • Hi!


    Hebst du die von Hand an, oder hast auf dem Wagen eine Vorrichtung?


    Grüße,

    Marco

    And that's the way it is (Walter Cronkite)

  • Ich möchte diesen Thread noch einmal fortführen, da für meine Frage den am meisten geeigneten Anknüpfungspunkt bietet.

    Ich habe begonnen, wie so viele andere, mit der Liebigbeute Zander in der zweiräumigen Betriebsweise. Habe dann viel über die einräumige Betriebsweise gelesen und im letzten Jahr ein paar Völker einfach mal in 12er-US-Dadant geführt. Passte. Nun habe ich meinen Großteil aber in den Liebigbeuten sitzen und würde gerne das Material weiter nutzen. ZaDant als drittes Rähmchenmaß fand ich jetzt nicht überzeugend (habe ich auch letztes Jahr probeweise einmal mit laufen lassen.) Nun habe ich öfters schon gelesen, dass manche die 10er Dadant auf die Zanderbeute aufsetzen. Von den Außenmaßen geht das wohl aber nicht mit der Liebigbeute oder hat jemand ein kompatibles System? Die Maßen der Systembeute sind ja auch leider andere.

    Alternativ bliebe dann wohl nur das System schrittweise los werden und stattdessen ganz umstellen. Dann komplett auf 12er oder hat die 10er z.B. beim Transport aus Eure Erfahrung deutliche Vorteile. Ich wandere nicht, habe aber mehrere Stände verteilt, so daß ich häufiger mal Beuten von A nach B transportiere. Auf der Sackkarre finde ich z.B. die 12er etwas unpraktisch.

    Danke Euch.

  • Hallo, ich habe meine Hohenheimer Beuten auf einem Langstroth Boden stehen. also müsste es bei 10er Dadant auch gehen. Aber Dadant hat den Beespace unten und die Hohenheimer oben.......ich glaube nicht, dass es erfolgreich wird.

    Bis bald

    Marcus

    40 Wirtschaftsvölker auf DN 1,5, 8 Miniplus, 20 Ableger Dadant, Zander und DN, Waage 401

  • Im System der Arbeitsgemeinschaft der Magazinimker passen die Zargen der gängigsten Rähmchen (DNM, Zander, 10-er Dadant, Langstroth) zu 100% übereinander. Das ist extra so genormt. Da halten sich auch die meisten Hersteller des Magazinimkersystems sehr gut dran.

    Die Zargen der Liebigbeuten weichen nur um wenige Millimeter ab. Eine Liebig Zanderbeute als Honigraum auf einer 10-er Dadant funktioniert. Umgekehrt kannst Du auch die 10-er Dadant auf Liebig Zander (zB zum Umwohnen) stellen.

    Nur die Rutschsicherung der Zanderbeute (zB vom bei Zargen vom Bienenweber) passt nicht ganz zum Magazinimkersystem. Da musst Du kurz zum Werkzeug greifen und das anpassen.

    Langfristig würde ich aber, vor allem bei mehreren Ständen, auf einheitliches Material setzen. Du hast sonst immer das falsche dabei. Abieter für das kompatible System findest Du auf den Seiten der Magazinimker. Da ist auch keiner dabei, von dem ich abraten würde.

    Vele Grüße

  • Hallo, ich habe meine Hohenheimer Beuten auf einem Langstroth Boden stehen. also müsste es bei 10er Dadant auch gehen. Aber Dadant hat den Beespace unten und die Hohenheimer oben.......ich glaube nicht, dass es erfolgreich wird.

    Bis bald

    Marcus

    Die 10er Dadant haben den Beespace oben!

    "Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit, sich zu besinnen." Mark Twain

  • 10er Dadant hat den beespace auch oben. - außen: 426 x 509 mm

    12er Dadant hat den beespace unten - außen: 509x509mm


    Die Zander passen, wenn der beespace oben korrekt ist.


    10er Dadant und Zander habe ich schon mal gestapelt. Da sind meist kein oder wenige mm Unterschied. Wagner gibt z. B. gleiche Außenmaße an.

    Abgeschrägte Regenleiste an die kleinere Zarge schrauben hilft, damit das Wasser abläuft.


    Auf den Hänger mit 10 der 12er-Beuten bekommst du 11 der 10er-Beuten.

    Bei 50 der 12er-Beuten kannst du 59 der 10er-Beuten stellen.

    Kannst das nachrechnen.


    Ich würde keinen Kompromiss eingehen und auf die 12er komplett wechseln, wenn dir die gefällt.

  • Die 10er Dadant haben den Beespace oben!

    NEIN! NEIN NEI......

    10er DD mit Pilzköpfen hat den BS unten!

    10er langstroth/DD (Zargtenhöhe)mit Hoffmann (warums das gibt versteh ich nich) hat den Beespace oben!

    Das, was du sicher weisst, hält dich vom Lernen ab.


    Hier gibts was Gutes zu lesen

    http://www.pedigreeapis.org

    Eure Pedigrees, könnt ihr ab sofort hier problemlos u. fachlich geprüft im Original eintragen

  • Die 10er Dadant haben den Beespace oben!

    NEIN! NEIN NEI......

    10er DD mit Pilzköpfen hat den BS unten!

    10er langstroth/DD (Zargtenhöhe)mit Hoffmann (warums das gibt versteh ich nich) hat den Beespace oben!

    Alle, bei gängigen Shops (Holtermann, Wagner,...) erhältlichen 10er Dadant-Systeme, die ich bisher gefunden habe, haben den Beespace oben.

    Ich verstehe Dein Argument, welches Du auch in irgendeinem anderen Faden erläutert hast aber dennoch haben die käuflich in der Breite erwerbaren 10er Dadant-Systeme Beespace oben.