Mini Bienenvölker

  • Werbung

    Und die Schwärme? Gehen als "Wildbienenvölker" hopps ......

    Oder fängst du sie ein?


    Gruß

    Monika

  • Meine Völker lasse ich auch immer wieder mal ganz natürlich schwärmen.

    ich sag Danke, ....im Namen von AFB, Varroa, den Besitzern von Rolladenkästen und Versorgungsschächten, usw. Du bist reichlich egoistisch und ziemlich inkompetent. #so säääd.

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Toll, dass Du weisst, dass es nur 2 waren. Hast Du Viedeoüberwachung?


    Gruss

    Ulrich


    Wenn Du die Erfahrung von Jörg, oder Ralf hättest, .........

  • Nein,

    natürlich kann ich nur von bewusst zugelassenen Schwärmen sprechen.

    ich glaube jeder übersieht schonmal eine Weiselzelle. Außer natürlich diese beiden von Dir genannten Profis und Du wahrscheinlich.


    Lasst es aber einfach gut sein und behaltet Euren geistigen Erguss doch für Euch.

    Vielleicht kann man das Thema schließen.

  • Ich wurde zu einem Bienenstand gerufen, weil ein Schwarm im Baum hing. Zuerst kontrollierte ich das entsprechende Volk. Es war der 6. Schwarm. Und wärend der Lontrolle schlüpften noch 3 Königinnen. Soviel zu 2 abgegangenen Schwärmen.


    Ein nicht eingefangener Bienenschwarm ergibt auch keine Wildbienen. Das sind ganz andere Bienen.

    Um ein verwildertes Bienenvolk will kein Imker in seiner Nähe haben.


    Vermutlich hast Du aber Recht, dass wir alles nur Deppen sind.


    Gruss

    Ulrich

  • Hallo Sebastian,


    ohne dir zu nahe treten zu wollen: deine Eingangsfrage wirkt tatsächlich so, als ob du dich mit der Biologie der Honigbiene kaum bis gar nicht beschäftigt hast. Daher auch die sarkastischen Kommentare.

    Man hat dir klar gemacht: Zu enger Raum bewirkt Schwärmen, die alte Königin geht, ein nicht eingefangener Schwarm kann Probleme machen und stirbt sowieso, das Restvolk muss erst wieder mit einer Jungkönigin auf die Beine kommen. Ois ned so einfach .


    Ich weiß auch gar nicht, wie du dir das vorstellst: Mini plus IM Gewächshaus??? Funzt ja wohl kaum.


    Die Frage ist ja auch, was pflanzt du in deinen Gewächshäusern an, was könnte überhaupt durch die Bienen bestäubt werden - Tomaten z.B. haben als Bestäuber nun mal primär Hummeln (Vibrationsbestäubung).


    Vielleicht schläfst du nochmal über deiner Idee und machst dich kundig ....


    Und bitte: an das Bienen- und Menschenwohlergehen denken :-)

  • Da möchte ich mir keinen weiteren Beitrag Deiner stolzen 6399 anschauen.

    Im Forum seit 2008 Mitglied und keine weiteren Beiträge von Jörg K. gelesen?

    Solltest Du vielleicht mal machen, könnte Deinen Bienen helfen

    Ich wurde gut erzogen. Keine Ahnung, was dann passiert ist...

  • Was hat der Rase eigentlich gestern in seinem Rotwein gehabt? Das will ich auch haben.

    Im Weißweinn. Gestern hab ich den Sumpf final ins Klärfaß leergepumpt und bekomme das Grinsen immernoch nicht aus dem Gesicht, endlich haben fertisch!!! Heut morgen war eine Palette Gläser avisiert, die kam aber erst heute Nachmittag. Wenn ich eh rumgammeln muß, kann ich auch liebevoll Jungfachleute beraten. Man bleibt ja Mensch ;)

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von rase ()

  • Aber mal wieder zum Thema: Hatte mich grad auch interessiert, wie hoch der Turm werden muss, damit die Bienen sich wohlfühlen. Die bevorzugen meiner Erinnerung nach 30 Liter Volumen für Ihre Höle.

    Das entspricht knapp vier Zargen Miniplus. Das wäre dann eine Größenordnung, die zur Überwinterung und allgemein zum uneingeschränkten Leben passen würde. Zur Einschätzung wie oft die damit Schwärmen werden entspricht dies circa einer Zarge DNM.


    VG Alex