Gibt es mehrere Formen der durchwachsenen Silphie

  • Streng genommen braucht der Wechselkeimer mehrmals Frost und zwischendrin wärmer. Ob das bei der Silphie wirklich so ist - obwohl das oft so beschrieben ist - habe ich Zweifel. Ich bin ich mir nicht sicher, weil es bei mir mit nur einmal einfrieren auch super geklappt hat. Es waren bei mir jedenfalls kaum ungekeimte Samen in der Schüssel mit dem feuchten Sand, aber Studien mit Blindproben fange ich jetzt nicht an.

    Die Samen keimen im Garten auch reichlich wild und ohne Hilfe neben den etablierten Stauden oder in den Ritzen vom Kopfsteinpflaster.....

    Aber man muss die Keimlinge dann früh rausnehmen und geschützt im Topf weiterziehen, weil sie es sonst nicht bis zur großen Pflanze schaffen. Dafür sind sie dann wohl zu konkurrenzschwach. Darüber bin ich nicht unglücklich, weil ich dann selbst entscheiden kann, wo welche wachsen und wo nicht.

    In der Natur gibt es weder Belohnungen noch Strafen. Es gibt Folgen.
    (Robert Green Ingersoll)