Sortiert ihr die Waben

  • Werbung

    Dem Sonnenblühmchen geht`s gut - soviel ist mal ganz sicher, Ulrich.


    Aber vielleicht trete ich nochmal vor das virtuelle Schienbein, dass frau nicht mehr so schreibfaul bleibt.

    War immer hübsches Geschwätz - schriftlich wie live :p_flower01:


    Die Wirkung wage ich jetzt schon zu bezweifeln... leider

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • In einem bin ich mir sicher: Brot essen...!

    Und: Schimmel. Was ist das? Hat was mit falschem Beutenklima zutun, wie ich hier gelesen habe.

    Kennst Du sicher auch!

    Ich aber nicht.

    Es wird in jedem Jahr Frühling, nur wann?

  • Werra-Meißnerimker : Lieber Ulrich, Du Schlingel - schon klar, daß Du die Heimat ins Spiel bringen willst. Aber in Vacha war Ferdinand Gerstung m.W. ein Kind, aber nie Pfarrer, sondern in Oßmannstedt (ab 1886). Dort liegt er auch heute noch - alljährlich geehrt von dankbaren Imkern und einem ebenso dankbaren Landesverband...

  • Da hänge ich mich mal ran:


    Ich habe ein Volk im Warmbau.

    Das Volk nutzt die erste Wabe am Flugloch als Futterwabe.

    Der Grund könnte sein, dass die Wabe im unteren Drittel (wahrscheinlich durch Hitze) ganz schön Richtung Beutenwand gebogen ist und daher als Brutwabe ungeeignet/unbeliebt ist.


    Soll ich die Wabe in den hinteren Bereich zum Futter hängen?

    (Wabe ist voll) um evtl. Räuberei zu vermeiden.

    Normalereweise würde ich das Rähmchen ganz rausnehemen aber Ich habe keine Leerwaben, die ich als Ersatz einhängen könnte.


    Beim anderen Volk ist in der ersten Wabe ganz normal Brut.

  • ...Normalerweise werden am Flugloch Pollenflächen auf bebrüteten Waben nach der Sonnenwende angelegt.

    da stand schon was dazu

    Je nach Volk, Alter / Gegebenheiten und Größe ist das so. Es muss in keinster Weise mit Brut losgehen.

    Auch hier gilt also: Flossen weg! Lassen:cool:

    Wenn die Wabe nicht so optimal ist, kannst Du die im Frühjahr rausnehmen

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Nur die Imker (Nicht die Heideimker) wollen schöne gerade Waben. Die Bienen merken noch nicht mal, dass da eine krumm (für unser Empfinden) ist.


    Gruss

    Ulrich

  • Nur die Imker (Nicht die Heideimker) wollen schöne gerade Waben. Die Bienen merken noch nicht mal, dass da eine krumm (für unser Empfinden) ist.


    Gruss

    Ulrich

    Und das sollte nun langsam Allgemeingut werden😇.

    Die Bienen entscheiden über sich und für sich, nicht der hinter der Kiste steht.

    Zumindest sollte das für den BR und für die Überwinterung gelten. Oder?

    Es wird in jedem Jahr Frühling, nur wann?

  • Das ist ein Irrtum, es entscheidet immer der, der hinter der Kiste steht. Entweder durch Nichtstun, oder durch Fehlleistungen, oder so, dass er vermeintlich alles richtig macht.

    Die Frühtrachternte ist, wenn das Wetter mitgespielt hat, ein Inditz dafür, ob wir im Sinne der Bienen geimkert haben.


    Gruss

    Ulrich

  • wenn ihnen die hellen ausgebauten Waben vor der EINEN Pollenwabe nur mit den großen Speicherzellen als Transfer dienten, weil hinten ausreichend Brutwaben waren, macht es keinen Sinn sie vorne drin zu lassen- sie werden dort nicht mehr mit Futter oder Pollen gefüllt, erzeugen aber einen größeren Abstand zum Flugloch, was bei kälteren Temperaturen zu einem Scheunentor für Räuber/Wespen wird. Am besten so voll die Kiste, das die letzten Bienen das Flugloch verschließen müssen oder vor der Tür sitzen.

    Wenn durch nicht eingehaltenen Beespace überbaute Futterwaben entstehe, kann man jetzt noch einfach kappen und aufräumen lassen, ist besser als im Herbst/Winter 15mm Abstand zwischen den Waben zu haben, was ich bei Anfängern zu oft und zu spät im Jahr sehe, wenn die Völker schon fast tot sind.