Drohnenzucht

  • Hallo
    kennt jemand von Euch eine gute Möglichkeit um Drohnen gezielt zu züchten.
    Z.Zt. lasse ich sie in einer Wabentasche schlüpfen. Heute habe ich die ersten gezeichnet. Aber nun kommt das Problem. Viele dieser Jungdrohnen fliegen dabei auf und werden vorausichtlich in andere Völker einfiegen. Jedenfalls werden sie nicht in den Honigraum zurückkehren können, in dem sie gebohren wurden. Das Problem stellt sich sowieso, da ich sie ja gelegentlich ausfliegen lassen muß. Irgendwann müssen sie ja schließlich abkoten. In 40-50 Tagen benötige ich sie zur Besamung. Wenn ich dann alle Bienenstöcke nach ihnen absuchen muß und sie einzeln von den Waben pflücken muß, werde ich für nichts anderes mehr Zeit haben. Kennt jemand eine Lösung?


    Viele Grüße --- Harry ---

  • Hallo Harry,
    vielleicht probierst du es auch mit der "Gummibandmethode", was bei den Arbeiterinnen gegen den Weintraubenfraß hilft, geht vielleicht bei deinen liebestollen "Jumbos" auch, außerdem wollen sie deiner "Melkerei" aus dem Weg gehen. :wink: :wink: :wink:
    Grüsse aus Niederbayern nach ausserhalb des Weisswurstequators (Grenze Münchens gen Norden)
    Franz Xaver


    <font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: honigmayerhofer am 2002-05-01 19:04 ]</font>

  • Ja, danke Stefan
    Seit meinem letzten Besuch auf diesen Seiten sind doch wieder viele interessante Neuigkeiten hinzugekommen. Der Drohnenableger scheint mir eine durchführbare Möglichkeit zu sein.


    Viele Grüße --- Harry ---