Wo kauft ihr eure Rähmchen?

  • Werbung

    Ich kauf meine Rähmchen da, weil mir die Quali gefällt. Alles andere (da wo man Geld mit verdient), kauf ich woanders.

    Fehlt da nicht ein Teil der Story ? Das Du alles außer Rähmchen woanders kaufst,dürfte ja wohl auch daran liegen, dass Du mit dem Imkerei Bedarfshändler Gellert befreundet bist. Oder sind das unzutreffende Gerüchte des Imker Forum´s ?;) An Weber´s Stelle würde ich mich da auch fragen,

    ob die "Groß" Anfrage eines Berufs Imker´s nur dazu dient meine Geschäftspolitik hinsichtlich größerer

    Abnahmen auszukundschaften. Oder er geht schlicht davon aus, dass er bei Dir vor diesem Hintergrund ohnehin keinen Fuß in die Verkaufstür bekommt, was nur realistisch wäre.

    . Der Weber verdient sich grad blöd am Imkerboom mit seinen Dreivölkerimkern, die alles und jedes brauchen - Staffelpreise für größere Imker gehen dem am Arsch vorbei.

    That´s capitalism- wie Michael Moore sagen würde. Wenn dem so ist (dass er sich blöd verdient ), was ich bezweifle, melkt er halt die Kuh solange sie Milch gibt und versucht´s nicht erst, wenn sie schlachtreif ist. Sagst Du nicht immer, es sei viel einfacher mit der Natur statt gegen sie zu arbeiten ?

    Im übrigen gilt hier wohl auch mal wieder der Spruch, den ein bekannter, alt eingesessener Gartenbau Betrieb hinter seinem Verkaufstresen hängen hat:


    Der Neid sieht nur das Blumenbeet und nicht den fleißigen Spaten :!:

  • OT, Aber da stimmen wieder so einige Annahmen nicht. Kisten kauf ich z.B. beim Bergwiesen, weil die super sind und der Typ und ich einen Draht haben. Beim Geller kauf ich fast alles andere, weil der Preis immer Top ist, der für mich immer alles gibt, wenn es zeitlich pressiert oder ich seltsame Extrawünsche hab oder dringend einen Rat brauche. Die verdienen auch beide gerne, aber trotzdem steh ich nicht als Kunde lästig zwischen meinem Geld und deren Konto. Fühlt sich zumindest nicht so an. Ich schätze das. Und lustig, wo Du das mit dem Kapitalismus schreibst, das fühlt sich beim Weber nämlich tatsächlich genau nicht so an, als sei das bei ihm schon angekommen. Historisch gesehen.

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Die Preisdiskussion ist einfach super!

    Hoffentlich lesen das auch alle Honigverkäufer, die immer Schwierigkeiten bei der Preiskalkulation haben.

    Ich wurde gut erzogen. Keine Ahnung, was dann passiert ist...

  • Hoffentlich lesen das auch alle Honigverkäufer, die immer Schwierigkeiten bei der Preiskalkulation haben.

    Mna sollte wissen in welcher Liga man spielt (spielen will)!

    Bei drei Völker darf ich nicht rechnen!

    Rentabel wirds ab wann? Da streiten sich auch schon wieder die Geister.

    Die Masse machts halt hier und da und meistens beim Honig! (Honigaufkäufer sind ja auch...)


    Da gibts Händler die bleiben auf em Boden, haben immer vorrat, Ge... zum Beispiel , andere halten das Angebot eher knapp oder versuchens und treiben die Preise damit..... Motto: kauf jetzt zu meinem Preis, später bekommst nix mehr von mir, was auf/in deinen Kram passt, du weisst, ich hab dann nix mehr. (llitzekleine Unterschiede die verhindern das ich den Händler tausche (n kann) kennt ja leider jeder).

    Das, was du sicher weisst, hält dich vom Lernen ab.

    sine missione

  • Die Frage ist doch: was will man?


    Möglichst günstig, weil kommt danach eh ins Feuer (betriebswirtschaftlich vielleicht ganz clever); möglichst funktionell; mit persönlicher Ansprache; whatsoever.


    Ich hab die Weberrähmchen OHNE Nut im Unterträger, weil ich sie gut verarbeitet finde und auch nach dem Schmelzer mehrheitlich nochmals benutzen kann. Ich schmeiß halt ungern was weg. Aber ich muß auch kalkulieren, und ich will keine vier Tage für eine Lieferung Zuhause sein müssen, weil die 10 Kartons immer zu zweit oder dritt mit DHL ankommen und erst dessen Auto blockieren und dann unsere Diele und mein Auto, anstatt eine Palette zu einem festen Termin zur Halle zu liefern. Kindergeburtstag. Ich hab jetzt, glaube ich wen gefunden, teste das und dann ist auch das Geschichte. Das bessere ist der Feind des Guten.

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Ge... berechnet aber auch Porto.

    Onlinepreise waren anders als die Rechnung...

    Rückerstattung wegen Fehlberechnung fand wegen "Arbeitsüberlastung" nicht statt. Man wollte mir dafür Gummibärchen andrehen.

    So winzig war meine Bestellung nicht.

    Ich wurde gut erzogen. Keine Ahnung, was dann passiert ist...

  • Amelunxen

    Ich hab da meine Segeberger Beuten bestellt, die kamen aber direkt vom Hersteller in Strecke. Wenn man sich den Onlineshop anguckt, ist nix zur Abholung verfügbar. Haben die bestimmte Zeiten, wann man da im Laden was bekommt? Porto finde ich da recht hoch.

    4 Völker Carnica in Segeberger (eine rote, drei grüne Königinen), Ziel für dieses Jahr: mit 6 Völkern in den Winter gehen.

  • Mensch, Heute anrufen, nach Preis fragen, Morgenfrüh da.

    Besser kanns doch nicht sein.

    Latürnich kostet das.

    Wenn du zuerst noch Vorkasse und so.... neee Dange

    Das, was du sicher weisst, hält dich vom Lernen ab.

    sine missione

  • Amelunxen

    Haben die bestimmte Zeiten...?

    Normale Ladenöffnungszeiten. Da gibt es einen Laden und ein separates recht großes Lager.

    An Versandhandel scheinen die tatsächlich nicht interessiert. Anlieferung ist bei denen erst ab ganzen Paletteneinheiten interessant - dann sind die Preise und Qualitäten aber auch gut. Hier ist zB noch nie Sirup kristallisiert. Auf ihren eigenen Siruptanker sind die ziemlich stolz , glaube ich.

    Anlieferungen von der Strecke müssen nichts Schlechtes sein- ist ökonomisch ( vielleicht auch ökologisch) oft sinnvoll. Von Kellmann habe ich auch schon Segeberger von der Strecke erhalten.

  • Normale Ladenöffnungszeiten. Da gibt es einen Laden und ein separates recht großes Lager.

    An Versandhandel scheinen die tatsächlich nicht interessiert. Anlieferung ist bei denen erst ab ganzen Paletteneinheiten interessant - dann sind die Preise und Qualitäten aber auch gut. Hier ist zB noch nie Sirup kristallisiert. Auf ihren eigenen Siruptanker sind die ziemlich stolz , glaube ich.

    Anlieferungen von der Strecke müssen nichts Schlechtes sein- ist ökonomisch ( vielleicht auch ökologisch) oft sinnvoll. Von Kellmann habe ich auch schon Segeberger von der Strecke erhalten.

    Danke für die Info!

    Ich dachte schon, dass die nur (noch) per Strecke versenden und sonst nichts (halte ich auch nicht für verkehrt).

    Nach Soest kann man auch mal hin fahren, aber leider scheinen die nur Hoffmann-Rähmchen zu haben (zumindest lt. Webshop).

    Ich glaube, bei denen ist die Zielgruppe tatsächlich der Großimker, oder Vereine. Ne Palette mit Rähmchen ist mir dann doch zu viel.

    Dafür sind die Segeberger Beuten von Stehr.



    4 Völker Carnica in Segeberger (eine rote, drei grüne Königinen), Ziel für dieses Jahr: mit 6 Völkern in den Winter gehen.

  • Ich habe mir jetzt fertig gedrahtete Rähmchen von Wagner gekauft. Tolle Holzqualität und kein Rähmchen ist verzogen. Was mich irritiert, ist, dass die Drähte so schlaff eingezogen sind, dass sie mit Rillenrad oder Spannzange nicht mehr gespannt werden können.

    Ich habe sie jetzt mit der Hand und einem zusätzliche Nagel vorgespannt und dann mit dem Rillenrad nachgespannt. Ist das so gedacht oder gibt es da einen Trick, den ich nicht kenne?

    Gruß Ralph