Erfahrung mit Schlehen und Gefriertruhen-Frost?

  • Bei der diesjährigen Holunderernte sind mir jetzt schon Massen an dicken und bereits von der Farbe und Konsistenz her sehr weiten Schlehen aufgefallen.

    Ich hab nur gedrückt und nicht probiert, es ist ja erst August.

    Erntereif sind sie offiziell ab September und später und immer wieder liest man vom berühmten ernten erst nach dem Frost mit hartnäckigen Behauptungen, da "zieht was ein" also es gehe nur mit Frost am Strauch.

    Wobei z.B. Wiki sogar sagt, es geht um die Reduktion der Gerbstoffe durch Abbau durch den Frost, und das funktioniere auch mit Tiefgefrieren. Ganz weg will man sie eh nicht haben.


    Ich hab das noch nie probiert. Allerdings sind nach dem ersten Frost erfahrungsgemäß die Schlehen weg! -gefressen, -geerntet oder - gegammelt (weich oder eingetrocknet)


    Da ich Saft und Gelee machen möchte:


    Wer pflückt bei Vollreife und friert sie ein? Häh? Raus damit! :cool:


    Gruß


    Marion im Ernterausch mit Blaufingern holler.jpg

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Habe auch schon eingefroren, dann mit Kandis und Klaren ansetzen, super. Aber bitte durch einen Kaffeefilter laufen lassen, sonst ist das pelzig an den Zähnen. Wurde Halloween von den Nachbarn geleert, dann konnte ich nach Frost nochmal pflücken gehen.

  • Wiebke : Versteck mal eine Flasche und finde sie erst nach 10 Jahren wieder. Du wirst Dich freuen, es ist etwas viel Besseres daraus geworden - und das ganz ohne Eichenholzfaß oder sonstige Zauberei! Der Pelz hat sich dann meist am Boden abgesetzt und stört allenfalls erst zum Schluß den Neigentrinker...

  • Vielen Dank!

    So dachte ich mir das.


    Bei der Holunder- und Äpfelflut wird aber der Vorrat an Flaschen eine Begrenzung darstellen ;)

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Versteck mal eine Flasche und finde sie erst nach 10 Jahren wieder.

    Das kann ich nur bestätigen :)


    Wir frieren die Schlehen auch immer ein - funktioniert sehr gut!

    Bei der Holunder- und Äpfelflut wird aber der Vorrat an Flaschen eine Begrenzung darstellen

    Haha - mir geht es genauso - Firma Weck hat heute mal wieder eine Großbestellung erhalten. Mir gehen nämlich die Gläser und Flaschen aus. Dafür reicht der Vorrat an Marmelade, Apfelmus, Tomatensauce usw. für zwei Winter :). Hier werden sogar schon die ersten Trauben reif - verrücktes Jahr heuer...

  • Hi Marion,
    was machst du aus den Schlehen?
    Bei mir am neuen Stand is ne schlehen Hecke, durch die Bienen direkt daneben sind die Schlehen mit äußerst vielen äußerst großen Früchten geschmückt. Da wollte ich auch was draus machen dieses Jahr. Aber eigentlich nur Gelee.

    Was machst du? Brennst du klaren oder gibts Likör? Nach welchem Rezept?


    Danke & Gruß


    Edit: Neulich war n Kumpel dabei und hat eine Probiert. Meine dann nur das sind 'Center shocks für Arme'. Daraufhin hab ich auchmal in eine Gebissen. Jetzt ziehts mir immer den Mund zusammen wenn ich die Schlehen seh. :D

    Mikrowellen-Essen aus biologischem Anbau lässt uns nur so leise aufstoßen, dass sich niemand belästigt fühlt.


  • Hallo Lous,


    mit Allohol habbich`s nicht so

    Mache aber auch schon mal was zum Verschenken. Einfach mit gutem Weizenkorn und Kandiszucker oder Waldhonig und ein paar Gewürzen.


    Bezüglich der Gerbstoffe ist die Schlehe nun mal nichts, wo man so spontan herzhaft reinbeißen kann. Saft, vor allem gemischt mit Apfel soll aber sehr lecker sein, da kommt vor dem Abfüllen auch Zucker dazu.

    Die Äpfel sind jetzt auch parallel dran, die kommen aber in die Presse.


    Flaschen habe ich übrigens nachbestellt...:cool: Frau will einfach nichts verkommen lassen.

    Irgendwann ist der Beklopptenstatus so, dass man kaum noch an einem vollen Holunderbusch vorbei kann ohne zu überlegen, wann man mit welchem Behältnis da nochmal hin könnte.


    Ich komme ja bzgl Laufsport und Ausritten viel rum und finde es teils erschreckend, was so überall an oder unter den Bäumen vor sich hingammelt. Daneben kommt die Familiy vom Einkauf heim und packt die 1,5 l Pullen Cola aus :eek: und plasteverpacktes, gespritzes Zeugs (wobei Bio ist ja auch in Plast - haha)

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Rezepte für Gelee und anderes gibt's im Internet. Werde in einigen Wochen auch Schlehen und Rezepte suchen. Nach meiner Erinnerung kann man die adstringierende Wirkung / den sehr herben Geschmack mindern, indem man die Früchte nach dem Auftauen mit Wasser übergegossen eine bestimmte Zeit stehen lässt --> bitte suchen und nachlesen.

    Karl

    Etwa 12 Völker auf Dadant an etwa 4 Standorten. "Bienenrasse":roll:: Bunte Mischung aus Carnica und Buckfast.