Buckfast oder Carnica

  • ...es ist also nur die persönliche Frage zu beantworten, ob ich "Landbienen" vermehren will, oder mich nicht damit zufrieden gebe und Zucht betreibe...

    Die autochthone Biene ist die Basis.

    "Hinkende Schäferhunde" sind nicht das Ziel.

    Schau mal zum Beispiel bei Wikipedia nach, was autochthon bedeutet und dann überlege dir nochmal, wo du in Deutschland eine autochthone Apis mellifera findest.


    Zurück zum Thema, auch wenn sich der Threadersteller Hermann_Baessmann schon lange nicht mehr gemeldet hat: Die Rasse lässt sich relativ problemlos mit einer neuen Königin wechseln. Beim Beutensystem ist das nur mit hohen Kosteneinsatz möglich.


    Daher mein Rat: Schaue dir die zur Wahl stehenden Systeme im Idealfall bei einem Imker an, der diese Betriebsweise beherrscht und entscheide dich dann.


    Grüße vom Apidät

  • Hallo Leute!


    So, jetzt melde ich mich nach ein paar Tagen auch mal wieder!


    Zuerst einmal möchte ich euch allen ganz herzlich danken!

    Es ist wirklich klasse zu sehen, dass man hier im Forum wirklich schnell Hilfe oder Rat bekommen kann. Gut zu wissen!!!


    Natürlich war mir von vornherein klar, dass es vermutlich ein breit gefächertes Spektrum an Meinungen und Kommentaren geben würde.

    Auch wenn natürlich nur ich selbst die Entscheidung treffen kann, welchen Weg ich gehen will, so sind doch in vielen Kommentaren Aspekte genannt worden, die ich vorher in der Form gar nicht bedacht hätte und die ich nun in meine Überlegungen mit einfließen lassen kann. :u_idea_bulb02::u_idea_bulb02::u_idea_bulb02:


    Gerade dies ist es, was mindestens genauso wichtig (ja, vielleicht sogar noch wichtiger) ist, als die eigentliche Ausgangsfrage "Buckfast oder Carnica".


    Wie immer ich mich auch letztlich entscheiden werde, ich kann meinen Entschluss definitiv auf eine belastbare Grundlage stellen und dafür gebührt euch allen mein herzlicher Dank!!! :thumbup::thumbup::thumbup:


    Seid herzlichst gegrüßt, wo auch immer ihr seid und fühlt euch ganz dolle gedrückt! 8o8o8o

    :daumen::daumen::daumen:

  • ...Schau mal zum Beispiel bei Wikipedia nach, was autochthon bedeutet und dann überlege dir nochmal, wo du in Deutschland eine autochthone Apis mellifera findest...

    Apidät, was Du mir erklären willst, war mir womöglich bekannt, als Du geboren wurdest.
    Und aus der Formulierung Deiner Überlegungsaufforderung geht hervor, dass Du nicht im Thema stehst.

  • Ich sage mal: Je nach Standort und Arbeitsweise ist Carnica oder Buckfast besser.

    Rassen, die stark überwintern sind in Obstanbaugebieten (z.B. Kirsche) zu bevorzugen. Nachteil: Sie verbrauchen mehr Futter im Winter und es kann mal Probleme bei der Oxalsäurebehandlung geben, weil die eher durchbrüten. Aber man kann hier nichts pauschalisieren finde ich.
    Ich hatte lange Carnica und dank dem Stefan ("luffi") dann mal ein richtiges Buckfast Volk. Und damit hat die Leidenschaft für Buckfast angefangen. Auch der Max (maxikaner) mit seinen Werbebroschüren beim Verkauf der Nasenheider an mich vor Jahren hat natürlich dazu beigetragen.

    Villeicht ist es nicht nur Carnica vs Buckfast, sondern Landesverein Buckfast vs Lokalverein ;) Auf jeden Fall ist der Zusammenhalt bei LBB Buckfast schon eine andere Nummer.


    ...aber in meinem Imkerverein darf ich von Buckfast nichts erwähnen. Die haben Angst um ihre Standbegattung :P

  • Sie haben Angst um "ihre" Standbegattung,

    weil gewisse Münder diese Angst seit fast 100 Jahren predigen.
    Selbst die Carnica unterliegt unbewusst dem Buckfastzuchtweg. Nur wenn sie in die gelb-braune Richtung tendiert , setzt sich die Bienen-... in Bewegung.

  • weil gewisse Münder diese Angst seit fast 100 Jahren predigen.

    Wie kann man denn etwas predigen was man nicht verstanden hat.:?:

    Erst Anfang der 50er Jahre hat Ruttner bewiesen das die Königinnen mehrfach also von vielen Drohnen (bis zu 20) begattet werden, und davon ein Teil gar kein oder nur wenig Sperma inne hatte.

    Unsere Ahnen haben also in Sachen Paarungsbiologie bis Ruttner im Nebel gestochert!

    Die hatten, man soll es nicht glauben, EIN Drohnenvolk auf der Belegstelle, und das für jede Menge Einheiten.

    Ist es möglich, das gewisse Münder noch immer nix verstanden haben?:cursing:

  • Schade, dass mich jetzt niemand laut lachen hört.

    An einem Imkerstand hat.der Nachbarimker einen tierischen Aufstand gemacht. Er wäre der einzige im Ort und ich würde seine Carnica Zucht stören. Also habe ich meine besten Carnica Ableger dort hin gebracht.

    An einem anderen Ort hat man dem Eigentümer der Wiese knall hart gesagt, dass da nur Carnica erlaubt wäre. Also des lieben Friedens auch hier Carnica hingestellt.

    und auch Ableger gebildet.

    Was soll ich sagen, wenn das reine Carnica waren, die dabei rauskamen, bin ich eine Elfe, die jedem hier drei Wünsche erfüllt. :saint::saint::saint:

    Wer reinrassige Bienen haben will, der muss künstlich besamen oder eine Belegstelle aufsuchen. Alles Andere ist Märchenstunde.

    Da ich mich eh gerade als Kätzer betätige und in die Hölle komme.:evil::cursing:


    Ich habe Buckfast von einem anerkannten Züchter. Da ist fast kein Unterschied zur Carnica zu sehen. Auch habe ich Carnica Völker genau so viele Bienen haben wie Buckfast. Natürlich gibt es Unterschiede, aber sie sind nicht so riesig wie immer getan wird. Für mich ist das ganze gezeter Quatsch. Jeder soll seine Bienenrasse halten, die er möchte. Dann muss er die Konsequenzen daraus ziehen und den Nachbarn in Ruhe lassen.


    Ps. Ich hätte noch Spaß an einer schönen gelben aus Italien.

  • Deine Ansichten gefallen mir! Da kann ich nur sagen: Genauso ist es.


    Nur mit der richtig gelben aus Italien, wirst Du wohl nicht so viel Spaß haben.

    Ich habe das schon ein paarmal probiert, aber die Leistung und die Eigenschaften haben mich noch nicht überzeugt.

    Aber schön anzusehen sind sie schon.

    Das stimmt!

    Grüße Luffi


    Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer. :u_idea_bulb02:

    (Lucius Annaeus Seneca - römischer Politiker, Dichter und Philosoph - * 4 v.Chr, † 65)