Bekämpfung Wachsmotte

  • Und hilft der Dampfwachsschmelzer, oder ist das nicht heiß genug? Hatte ein paar heftig befallene Rähmchen, die ich im Frühjahr verpackt hatte, um sie jetzt mit dem Rest einzuschmelzen. Sahen dann ziemlich schlimm aus.

  • ob der Dampfwachsschmelzer gegen Wachsmotten(eier) hilft? JAAAA. Aber nur gegen die, die mit dampfwachsgeschmolzen wurden. Das blöde ist, dass die Motten draußen omnipräsent sind und gerne erneut Eier ablegen.

    Bei mir gehen sie übrigens nennenswert weder an Wachsblöcke noch an unbebrütete Waben, obwohl ich selbige offen und ohne weitere Maßnahmen im wohnwarmen Keller lagere und obwohl ich doch meistens noch irgendwo Mottenmaden in bebrüteten Resten herumkreuchen habe. Könnte das daran liegen, dass ich sonst so gut wie nichts proteinhaltiges dort liegen habe?

  • So 45 Minuten bis eine Stunde sind sie da drin. Ich warte immer, bis der Wasserbehälter am Minimum ist. Sollte eigentlich keine Chancen bieten. Ansonsten habe ich gelesen, daß sie nicht an unbebrütete Waben gehen würden. Hat eigentlich bisher auch funktioniert. Allerdings kann man die bebrüteten eigentlich erst einschmelzen, wenn die Beuten fertig sind für den Winter. Angeblich werden saubere Honigraumwaben jetzt nicht mehr zum Brüten angenommen, man soll bebrütete Waben einsetzen.

  • Lebend aus dem Dampfwachsschmelzer?! :eek:

    Nur ChuckNorris' Wachsmottenlarven können das.


    Da Stimmt aber was nicht. Protein denaturiert ganz bestimmt spätestens > 45° und Wachs schmilzt bekanntlich erst viel später.

    Hey, sogar die Franzosen bekommen doch so ihr Essen gar: "sous-vide"

    Das geht nicht nur mit Steak, das geht erst Recht mit kleinen Larven :lol:

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Lebend aus dem Dampfwachsschmelzer?! :eek:

    Nur ChuckNorris' Wachsmottenlarven können das.


    Da Stimmt aber was nicht. Protein denaturiert ganz bestimmt spätestens > 45°

    Zumindest bei Organismen, die nicht mit Vorliebe bei höheren Temperaturen gedeihen. Zu denen zählt die gemeine Wachsmotte nicht. Höchstens Galleria thermophila ssp. chucknorrisia.

  • Genau die! :lol::lol::lol:

    Vermutlich kommt die jetzt auch in Fahrt bei dem Klima und so

    Demnächst nur noch mit Gammastrahlen:cool:

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Laß die Bestrahlungsmethode schnell patentieren, sonst schnappt Dir die geniale Idee noch irgendein BWL-Fuzzi (ob mit oder ohne Erfahrung mit Imkerei, Bienensauna, Ultrabeschallung von Milben etc.) weg und räumt gar noch Bundesinnovationspreise vor Deiner Nase ab...

    https://de.wikipedia.org/wiki/Lebensmittelbestrahlung

    Hilft bestimmt auch ganz einfach und genial gegen Varroa, wenn man das richtig bewirbt.

    Bald kommt der Herbst und mit ihm die crowd-Ernte...