Was hilft, Völker in ihrer Überlebenskraft zu unterstützen?

  • Werbung

    Behauptet aber jemand Anderes?

    :roll:

    Grüße Luffi


    Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer. :u_idea_bulb02:

    (Lucius Annaeus Seneca - römischer Politiker, Dichter und Philosoph - * 4 v.Chr, † 65)

  • Wenn er wirklich dem Bien passt wie ein Maßschuh!

    Und wer hat das drauf?

    Wenn der Brutraum angepsst wird und wie häufig empfohlen über die Brutsaison unverändert bleibt, dann stimmt doch etwas mit der Beute nicht? Dann wäre es doch gleich besser, diese anzupassen.

    Es wird in jedem Jahr Frühling, nur wann?

  • Wenn der Brutraum angepsst wird und wie häufig empfohlen über die Brutsaison unverändert bleibt, dann stimmt doch etwas mit der Beute nicht? Dann wäre es doch gleich besser, diese anzupassen.

    Nein, weil im Sommer der Teil der Beute als Brutraum genutzt wird, im Winter jedoch in das gleiche Magazin / die Zarge auch das Winterfutter passen muss.

  • Wenn der Brutraum angepsst wird und wie häufig empfohlen über die Brutsaison unverändert bleibt, dann stimmt doch etwas mit der Beute nicht? Dann wäre es doch gleich besser, diese anzupassen.

    Nein, weil im Sommer der Teil der Beute als Brutraum genutzt wird, im Winter jedoch in das gleiche Magazin / die Zarge auch das Winterfutter passen muss.

    Und die Notwendigkeit erkennt man erst ab einer gewissen Volksgröße!

  • Wenn der Brutraum angepsst wird und wie häufig empfohlen über die Brutsaison unverändert bleibt, dann stimmt doch etwas mit der Beute nicht? Dann wäre es doch gleich besser, diese anzupassen.

    Nein, weil im Sommer der Teil der Beute als Brutraum genutzt wird, im Winter jedoch in das gleiche Magazin / die Zarge auch das Winterfutter passen muss.

    Und ich frage: Warum braucht die Kö im Sommer eine größere Brutfläche / Zellenzahl als in der Hauptbrutzeit April bis Juni?

    Lagerplatz für Winterfutter im Einzarger ist klar.

    Es wird in jedem Jahr Frühling, nur wann?

  • Wenn der Brutraum angepsst wird und wie häufig empfohlen über die Brutsaison unverändert bleibt, dann stimmt doch etwas mit der Beute nicht? Dann wäre es doch gleich besser, diese anzupassen.

    Nein, weil im Sommer der Teil der Beute als Brutraum genutzt wird, im Winter jedoch in das gleiche Magazin / die Zarge auch das Winterfutter passen muss.

    Und ich frage: Warum braucht die Kö im Sommer eine größere Brutfläche / Zellenzahl als in der Hauptbrutzeit April bis Juni?

    Lagerplatz für Winterfutter im Einzarger ist klar.

    Nein, du hast gesagt, das die Größe der Beute nicht stimmt, wenn der Brutraum angepasst werden muss. Wenn das mit dem Winterfutter klar war, dann war die Frage nur ein sinnloses Stöckchen.
    Das neue Stöckchen, ob das Schied nun bei 4, 5, 6, 7, oder 8 Waben gesetzt wird und ob es über die Saison verändert werden muss, kann gerne jemand anderes nutzen.

  • "Nein, weil im Sommer der Teil der Beute als Brutraum genutzt wird..."

    Nutzung als BRUTRAUM! Nicht als ...

    Was soll denn das?

    Das war eine Frage. Wenn ihr keine Antwort habt, dann lasst es einfach und sagt, dass ihr das nicht wisst. Das ist klar, und auch zu verstehen.

    So einen Sch ... brauch ich nicht!

    "Stöckchen" damit könnt ihr ...

    Es wird in jedem Jahr Frühling, nur wann?

  • Eine Alternative zum Schieden sehe ich nur in kleineren Zargen (Flachzargen), aber genauer geht es mit dem Schied in großen Räumen und man kann jede Volksgröße darin unterbringen, bis hin zum 1-Waben-Ableger (der bei Dadant schon mit einem 2-Wabenableger vergleichbar wäre) + Futterwabe.

    keinimker will mit seinen Fragen nur zeigen, dass er den Sinn des Schiedens nicht versteht. Wollte er es verstehen, würde er sich auch eingehend darüber informieren und nicht hier provokant nachfragen. Jeder nach seiner Fasson.

  • Eine Alternative zum Schieden sehe ich nur in kleineren Zargen (Flachzargen), aber genauer geht es mit dem Schied in großen Räumen und man kann jede Volksgröße darin unterbringen, bis hin zum 1-Waben-Ableger (der bei Dadant schon mit einem 2-Wabenableger vergleichbar wäre) + Futterwabe.

    keinimker will mit seinen Fragen nur zeigen, dass er den Sinn des Schiedens nicht versteht. Wollte er es verstehen, würde er sich auch eingehend darüber informieren und nicht hier provokant nachfragen. Jeder nach seiner Fasson.

    Das Schieden ist schon verstanden.

    Doch, dass die Kö im Sommer mehr BR braucht, verstehe ich nicht.

    Aber das ist Schnee von gestern.

    Meine Völker brauchen das Schied nicht, weil die Beute im großen und ganzen zu den Völkern passt. Deshalb brauche ich auch nicht das Brutnest einengen, sondern nur (den Raum unter oder über dem BR) erweitern.

    Eben. Jeder nach seiner Fasson!

    Es wird in jedem Jahr Frühling, nur wann?