Melezitosehonig Ausschmelzen

  • Werbung

    Hallo


    Hab mal ne Frage. Habe meine Melezitosehonigwaben ausgeschmolzen und den Honig geerntet. Was mach ich jetzt mit diesem Honig? Kann ich den Honig mit einer anderen Tracht mischen? Kann ich den im Frühjahr an die Völker wieder verfüttern?

  • Zufüttern auf keinen Fall, weil erhitzter Honig HMF enthält, das für Bienen giftig ist.

    Der Honig darf nur als "Backhonig" verkauft werden.


    Wolfgang

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)

  • Hallo, in der neuen Biene und Natur steht drin, man könnte keine Veränderung am HMF feststellen....die haben aber sicher einen Deckelwachsschmelzer genommen.

    Bis bald

    Marcus

    48 Völker 32x Segeberger Hartpor 4x Einfachbeute , alle DN 1,5. 6xDadant US und 5x Zander und einmal Warre :O)

  • Was mach ich jetzt mit diesem Honig? Kann ich den Honig mit einer anderen Tracht mischen? Kann ich den im Frühjahr an die Völker wieder verfüttern?

    Um wieviele kg gehts denn ? Dementsprechend kann man zu verschiedenen Nutzungen raten:

    - Selberessen

    - als leckere Delikatesse Verkaufen

    - mit anderen Honigen mischen und 1 und 2 nochmal durchspielen

    - Met ansetzen

    - Im Frühjahr Verfüttern


    kannst auch alles gleichzeitig damit machen, nur entscheiden musst du selbst ;-)


    Grüsse, Robert

  • Zufüttern auf keinen Fall, weil erhitzter Honig HMF enthält, das für Bienen giftig ist. Der Honig darf nur als "Backhonig" verkauft werden.

    Im Deckelwachsschmelzer gewonnen einfach weiterverarbeiten wie geschleudert. HMF Wert ist nicht erhöht.

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Hallo.... hat jemand noch andere Möglichkeiten den Melezitosehonig auszuschmelzen? Für meine zwei Völker ist mir der Preis für einen Deckelwachsschmelzer zu hoch. Ich hab 20 Waben voll. Ich hätte da eventuell an einen Einkochtopf/Glühweintopf aus Edelstahl gedacht, da man hier auch eine maximale Solltemperatur einstellen kann.


    Gruß Ronny

  • 20 Waben sind 40kg sind ~400€. Und danach verkaufst Du den Schmelzer 50€ billiger als Du bezahlt hast. Nimm den von Fritz.


    Beste Grüße,

    Ralf

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • 20 Waben sind 40kg sind ~400€. Und danach verkaufst Du den Schmelzer 50€ billiger als Du bezahlt hast. Nimm den von Fritz.


    Beste Grüße,

    Ralf

    Hast du einen von Fritz? Hab mir den von LOGAR gekauft.. doppelwandig isoliert.. geht ganz gut. Ein Freund hat den großen von Fritz...

    "Die Zukunft der Honigbiene liegt in den Kreuzungen!" - Bruder Adam

  • Hallo.... hat jemand noch andere Möglichkeiten den Melezitosehonig auszuschmelzen? Für meine zwei Völker ist mir der Preis für einen Deckelwachsschmelzer zu hoch. Ich hab 20 Waben voll. Ich hätte da eventuell an einen Einkochtopf/Glühweintopf aus Edelstahl gedacht, da man hier auch eine maximale Solltemperatur einstellen kann.


    Gruß Ronny

    Bei 20 Waben würde ich nicht lang rumtun und kein Geld und keine Arbeit rein stecken.

    Einfach die Waben einlagern und im Frühling dann den Völkern zurück geben.

    Kein Honig, aber dafür auch kaum Arbeit.


    Und wenn man die Melizitosewaben im Frühling in den HR hängt, hat man nächstes Jahr sehr würzigen, wohlschmeckenden Blütenhonig! (Keine Angst, die Waben lassen sich dann problemlos ausschleudern, die Bienen tragen das Zeug um).


    Servus,

    Alex

  • Hast du einen von Fritz? Hab mir den von LOGAR gekauft.. doppelwandig isoliert.. geht ganz gut. Ein Freund hat den großen von Fritz...

    Wenn Du den mit dem Ziel kaufst, den danach schnell wieder zu verkaufen, dann ist der Wiederverkaufswert wichtiger als das Preis-Leistungsverhältnis. Der ist bei Fritz besser.


    Ich hab den kleinen von Fritz und find den gut, ja. Aber Raketentechnik isses nicht. Doppelwandig isoliert find ich nicht gut, weil der Honig soll ja möglichst schnell wieder abkühlen.

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Ich hatte vor Met und Bärenfang draus machen, deswegen wollte ich den Meli vom Wachs trennen