Nach Einengung viele Pollenwaben ... was machen?

  • Hallo zusammen,


    ich habe nach dem Abschleudern, vor dem ersten Futterstoß, die Völker von drei auf zwei Zargen verkleinert (unterste Zarge weg - alles um eins nach unten versetzt).

    In der entfernten unteren Zarge waren sehr viele Waben mit Pollen. Alle Waben sind aber natürlich sehr, sehr dunkel und müssen aussortiert/ausgeschmolzen werden. Kann ich den Pollen irgendwie retten? Es macht mir in der Seele weh, wenn ich diese Pollenwaben jetzt einfach in den Sonnenwachsschmelzer legen würde ...


    Ich danke Euch für Eure Hilfe/Tipps!

    Grüße aus dem heißen Hochschwarzwald

    Frank

    ... um die 8 Völker * Zander * Hohenheimer Einfachbeute (10er)

  • Einfach schmelzen. Pollen ist kein Problem, die finden immer genug. Der alte Pollen wird eh nur sehr ungern verbraten. Einfach in den Schmelzer damit.


    Beste Grüße,

    Ralf

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • für die Bienen wird es nicht gebraucht, man könnte es als Perga/Bienenbrot verwerten.

    Wenn aus Zeitgründen nicht gleich möglich, einfrieren als Mottenschutz.

    Dann kann man in Ruhe schauen, wie man es verwertet oder bei Bedarf einfach auspuhlen und in Joghurt mixen.

    Gruß Fred

  • ... eine Eigenverwertung erscheint mir nicht sinnvoll ... wirklich dunkle, x-fach bebrütete Waben ... wird wohl doch die Sonnenwachsschmelzer-Lösung werden. Geht ja auch ratfatz bei diesen Temperaturen

    ... um die 8 Völker * Zander * Hohenheimer Einfachbeute (10er)

  • Die Bienen nehmen den alten Pollen eigentlich auch nicht mehr gerne, spätestens im März sind das dann die schimmeligen Waben, die entsorgt werden müssen. Da kann man auch jetzt schon schmelzen und den Damen Platz geben.

    Wie schmeckt eigentlich Pollen? Sollte man das essen? :/

    Viele Grüße

    Wiebke