Zu viel Honig im Brutraum

  • Ich imkere auf Zander Einfachbeuten. Nach Abnahme des gefüllten Honigraums, habe ich bei einem Volk durch Wiegen der Gesamtbeute mit den zwei Bruträumen (52 kg), für Bienen, Brut und Futter ein Gewicht von 29 kg (!) errechnet.

    Ich möchte nun durch die Entnahme von Waben etwa 8 kg Honig aus dem oberen Brutraum entnehmen und durch Leerwaben ersetzen. Kann ich dann auf eine Winterauffütterung verzichten oder ist es besser viel mehr (z.B. 20 kg?) zu entnehmen und zum Winter hin mit Sirup aufzufüttern.

    Danke für hilfreiche Antworten.

    Rainer

  • Hallo Bienenlude,

    wie Du sicher weißt, ist es eine gewisse "Glaubensfrage", die Bienen auf eigenem Honig zu überwintern.

    Bei zwei Zargen und nur am Rand die Honigwaben kann es auch in einem solchen Fall im Winter zum Futterabriss kommen.

    Wie sieht es aber bei Dir aus? Wie ist die Honigverteilung auf den Waben in der oberen Zarge im Vergleich zur Unteren?

    Welche Tracht wurde gesammelt, die jetzt in den Winter mit geht?

    Sind es wirklich 20kg Honig die noch zu ernten möglich sind?

    Bei 20kg wären es 10 Waben ohne jegliche Brut zum Schleudern. Das würde ich, wäre es so, tun und dann mit Sirup auffüttern.

    Ich wurde gut erzogen. Keine Ahnung, was dann passiert ist...