Missglückter Einweiselungsversuch...

  • Keinesfalls wollte ich etwas negatives über Buckfast berichten.

    Ich kann mit Kritik umgehen, wenn dann aber eine Behauptung erfolgt die in eine gewisse Richtung geht, dann muss ich sowas richtig stellen.

    Es war eben auffällig und Fehler bei der Einweiselung kann ich auschließen.

    Dann beschreib doch mal wie du vorgegangen bis und wir suchen das Problem um es künftig zu vermeiden.

    Manchmal schon Schade, dass sehr viele Beiträge die von Personen kommen, welche nicht den entnsprechenden Status hier im Forum haben, von obenherab abgetan werden.

    Das hat nix mit Status zu tun, für mich ist hier jeder gleich. Wenn hier eine Aussage erfolgt die einfach nicht passt, dann grätsche ich da schon mal rein. Logisch kann ich das nicht bei allen krummen Dingern machen, da fehlt mir die Zeit und teilweise hab ich da schon resigniert, aber wenn, dann trifft es jeden -unabhängig von irgendeinem Status oder ob man sich kennt.

    Also nicht von mir Ärgern lassen und einfach kurz aufzeigen was da beim Einweiseln schief gelaufen ist/wie es erfolgte um die Fehler auch für andere künftig vermeidbar zu machen.

    Gruß Markus


    Ubi apis, ibi salus 
    Wo Bienen sind, dort ist Gesundheit

  • Für die Zweifler,


    Carnika und Buckfast sind die gleiche Bienenrasse. Genau so wie Afrikaner und Grönländer die gleiche Menschenrasse sind.


    Gruss

    Ulrich

  • IMHO war der Fehler einzig und allein die wenn auch nur "kurze" Durchschau nach 3 Tagen. Die frisch zugesetzte, noch nicht bewährte Königin wird dann von den Bienen eingeknäult und abgestochen.


    Nach dem Zusetzen über Versandkäfig einfach mal eine gute Woche nicht ins Volk schaun...

    "In der Natur ist die Bedeutung des unendlich Kleinen unendlich groß." (Louis Pasteur)

  • Klassischer Ableger, so wie es im Lehrbuch steht, muss ich bestimmt nicht weiter erläutern.

    Nach 10 Tagen reingeschaut keine Stifte aber Königin auf den Waben gesichtet.

    Nach weitern 5 Tagen (oder 6) nochmal reingeschaut, keine Königin mehr da.

    Carnica rein und alles lief seinen gewohnten Gang.

    So war bei 3 Versuchen in 2 unterschiedlichen Jahren. Schon irgendwie komisch, habe ja nicht sagen wollen, dass es gar nicht geht.

    Gruß

    Uwe

  • Wie sieht denn dein "klassischer" Ableger aus?

    Königinnenableger kann es wohl nicht sein. Also wird es wohl ein Brutwabenableger sein. Wie soll da nach 10 Tagen schon eine Königin rum laufen?

    Oder gar nach 15 - 16 Tagen schon legen?

    "In der Natur ist die Bedeutung des unendlich Kleinen unendlich groß." (Louis Pasteur)

  • Ach natürlich, "klassicher Ableger" halt - ich vergaß ?(


    Warum soll die Königin 10 Tage nach dem Zusetzen im Volk rum laufen und nach 15 plötzlich weg sein? Ergibt keinen Sinn und ist schon gar nicht mit Buckfast/Carnica erklärbar...

    "In der Natur ist die Bedeutung des unendlich Kleinen unendlich groß." (Louis Pasteur)

  • Liebe Jung

    Schau bitte mal nach! (sufu)

    Wann werden Königinnen wie zugesetzt, und in welchem Zustand müßen die sein!

    Das war wohl eher ne klassische Beisetzung.

    Sorry, musste sein!

    12er DD, und Buckies, gaanz sicher!

    Der Pessimist sieht die Schwierigkeit in jeder Möglichkeit!

    Der Optimist sieht die Möglichkeiten in jeder Schwierigkeit!

    W. Churchill

  • NZ-Zellen nach besagter Zeit gebrochen und begattete Königin zugesetzt.

    Hört sich ja schon mal gut an. Sprich hoffnungslos weiselos und daher gezwungen zu nehmen was kommt.

    Nach 10 Tagen reingeschaut keine Stifte aber Königin auf den Waben gesichtet.

    Nach weitern 5 Tagen (oder 6) nochmal reingeschaut, keine Königin mehr da.

    Das ist doch mal merkwürdig...

    So war bei 3 Versuchen in 2 unterschiedlichen Jahren. Schon irgendwie komisch, habe ja nicht sagen wollen, dass es gar nicht geht.

    zumal dann 3 mal in Folge...

    Also entweder mögen die Bienen eine Königin nicht und haben noch Material zum nachschaffen, dann ist die beim Zusetzen direkt Geschichte.


    Oder sie haben keine Möglichkeit zum nachschaffen und lasen sie erstmal legen um dann nach zu schaffen damit die unerwünschte Trulla weg kann.


    In deinem Fall macht es aber gar keinen Sinn, da ja beides nicht gegeben ist und folglich kann es nur an einem Problem mit den Königinnen liegen. Waren es sicher begattete? Die legen normal bereits 3 Tage nach dem Zuhängen die ersten Stifte. Ich gehe entweder von Königinnen mit einem Schaden aus oder es waren unbegattete die dann noch beim Begattungsflug verloren gegangen sind.


    Ansonsten könnte noch eine Räuberei vorgelegen haben, dann legt Madam infolge Futtermangel auch nicht und fehlt meist irgendwann.


    Alles andere macht keinen logischen Sinn!

    Gruß Markus


    Ubi apis, ibi salus 
    Wo Bienen sind, dort ist Gesundheit

  • Stand denn irgendwo nach den 10 Tagen etwas, von Stiften oder Maden? Wenn Du uns die nicht unterschlagen hast, wird es so sein, wie Markus schrieb.

    Da danach die andere Königin problemlos angenommen worden ist, schliesse ich aber aus, dass Erstere gestiftet hat.

    Gruss

    Ulrich

  • und folglich kann es nur an einem Problem mit den Königinnen liegen.


    Ergänzung:

    So ein Kunstschwarm mit reifer Königin, das ist was feines. Geht sicher und immer .

    Zusetzen in/auf Brut nur in Monaten mit "R".

    Wenn Rookies sich daran halten würden.........

    12er DD, und Buckies, gaanz sicher!

    Der Pessimist sieht die Schwierigkeit in jeder Möglichkeit!

    Der Optimist sieht die Möglichkeiten in jeder Schwierigkeit!

    W. Churchill