reiner Honigtauhonig von der Linde

  • Ich hab auch solch ein Honig, mehr oder weniger zufällig geerntet ;-) Ich konnte die Honigräume, die ich zum saubermachen noch mal aufgesetzt habe, nicht schnell genug ab nehmen. Dann stellte ich nach zwei Tagen Eintrag fest. Lecker!! Ist nicht viel aber immerhin.

    Nach entsprechender Recherche habe ich mich für "Wald-/Blütenhonig" entschieden. Ist ja kein reiner Honigtau eintrag! Achso, ich nutze Neutralgläser!

  • "Wald-/Blütenhonig" ?


    Genau so auf's Glas?


    Weil Waldhonig ist Waldhonig und Blütenhonig ist Blütenhonig.


    Was geht ist: "Sommertracht mit.."


    zur Bezeichnung "mit Waldhonig" oder "mit Honigtauhonig" braucht es offiziell eine gewisse Grenze an Leitfähigkeitswert.


    So issasnunmal

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Ich hab mich da an den DIB gehalten. Das Dokument, welches Du auch verlinkt hast.

    Zitat "Die Doppelbezeichnung „Wald- und Blütenhonig“ wurde

    vom D.I.B. 1991 eingeführt." Das passt - glaub ich ;-)

  • da unser Lindentauhonig aus dem Lindenwald bei Colbitz kommt (Europas größter Lindenwald)sehe ich hier kein Pro lem mit der Bezeichnung Waldhonig.


    Micha

  • Ich habe den Honig in Rahmen einer Routinereihenuntersuchung des Veterinäramts freiwillig verproben lassen.

    Das Ergebnis: keine Bestandungen.

    Die Bezeichnung "Lindenblatthonig" ist also in Ordnung.


    Wolfgang

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)

  • Ich tu mich dieses Jahr auch schwer mit den Bezeichnungen. Es sind einfach soooo viele Sorten und dann noch die chremig gerührten Mischungen...

    Den flüssigen dunkelbraunen Linden Blatthonig hab ich jetzt "Sommerhonig mit Lindentracht" genannt. Der ist aber auch sowas von lecker. Irgendwie sogar leicht fruchtig, wie diese Vitaminpaste, die man als Kind manchmal von Mutti bekommen hat, zum Appetit anregen, weil man so dürre war, ach ja, damals...;)

  • Schön das ihr nochmal auf das Thema zu sprechen kommt. Bei mir hatte ich die Lindenschleuderung abgeschlossen, das war ein verhältnissmäßig heller Honig und dafür wäre "Lindenblatthonig" wohl die beste Bezeichnung. Aber da man ja nicht alle Stempel zur Hand hat, habe ich Lindenhonig m. Waldhonig drauf gestempelt. Ab dem 15.08.18 konnte ich dann nochmal dunklen Honig schleudern, aber da bin ich mir unsicher, wo der herkam. Da ist aber nicht der geringste Geschmack von Linde zu erschmecken, den stemple ich als Waldhonig, die Kunden sind jedenfalls begeistert.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)